31.05.14 10:33 Uhr
 63
 

Ukraine und Libyen sorgen für stabilen Rohöl-Preis

Angesichts der noch immer nicht geklärten Lage in der Ukraine und Libyen verbleibt der Rohöl-Preis weiterhin stabil.

Das liegt unter anderem daran, dass die Fördermenge des in die Anarchie abgefallenen Landes Libyen von fast einer Million Barrel pro Tag auf einen Wert von 155.000 Barrel pro Tag abgefallen ist.

Dies liegt daran, dass in Libyen bisher noch keine neue Regierung amtieren kann, weil der derzeitige Premierminister sich weigert, seinen Posten zu räumen. Zudem gibt es in der Ukraine noch keine einschlägige Lösung für den umkämpften östlichen Teil des Landes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Ukraine, Libyen, Rohöl, Stabilität
Quelle: wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim
Siebziger Jahre: VW kooperierte mit brasilianischer Militärdiktatur
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?