31.05.14 09:48 Uhr
 306
 

Apples iCloud angeblich gehackt

Wie Medien berichten, ist Apples Clouddienst iCloud Opfer eines Cyberangriffs geworden. "Doulci", so der Deckname der zwei Angreifer, nutzten eine Sicherheitslücke aus, um gesperrte iPhones wieder freizuschalten.

Dem Bericht zufolge haben die aus der Niederlande und Marokko stammenden Angreifer in den letzten Tagen beinahe 30.000 iPhones entsperrt, die teilweise über chinesische Händler bei Ebay für 50 bis 150 Euro pro Stück verkauft wurden.

Nach der Freischaltung der Smartphones erzielten diese Preise zwischen 400 und 700 Dollar pro Gerät.


WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, iCloud, Knacken, Freischalten
Quelle: zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2014 09:48 Uhr von XFlorian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Laut den Hackern arbeiteten sie fast fünf Monate an dem Angriff und hatten keinerlei finanzielle Absichten. Es ging ihnen lediglich darum, Apple auf das Leck aufmerksam zu machen. Ronald Kingma, Direktor der niederländischen IT-Sicherheitsfirma Securelabs, geht davon aus, dass die Sicherheitslücke noch einige Zeit bestehen wird. Er empfiehlt Nutzern, iCloud vorübergehend nicht zu verwenden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?