30.05.14 18:58 Uhr
 191
 

WDR: Comeback für die Show "Geld oder Liebe"

Die Show "Geld oder Liebe" war von 1989 bis zum Jahr 2001 90 mal in der ARD ausgestrahlt worden. Moderator der Show war Jürgen von der Lippe (65 Jahre).

Jetzt will der Westdeutsche Rundfunk (WDR) im Herbst diesen Jahres eine Sondersendung dieser Kult-Show zeigen. Jürgen von der Lippe soll dann auch wieder moderieren.

Bei der Sondersendung sind als Kandidaten dann Carolin Kebekus, Regina Halmich, Katrin Bauerfeind, Stefan Mross, Klaas Heufer-Umlauf und Bernhard Hoëcker mit dabei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Comeback, WDR
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt
Hoden angefasst: Kevin Spacey soll norwegischen Prinzen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 20:05 Uhr von Klassenfreund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne, weil alberne aber nicht niveaulose Unterhaltungsshow.

Anders als bei aktuellen Unterhaltungsformaten wurde da nie jemand für die Quote zum Vollhorst gemacht.

Ich freu´ mich drauf.
Kommentar ansehen
31.05.2014 09:31 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mich auch gefreut, bis ich gelesen hab, daß es sich um Prominente handelt. Geld oder Liebe zählt bis heute zu meinen liebsten TV-Erinnerungen, aber Prominentenspecials haben mir noch nie gefallen. Gerade bei Quizshows wird da geschummelt und vorgesagt bis zum Abwinken, damit der Kandidat nicht allzu schlecht dasteht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?