30.05.14 17:36 Uhr
 1.728
 

Harald Kujat: Ursula von der Leyen führt die Bundeswehr wie eine Hausfrau

Ursula van der Leyens Pläne für die Bundeswehr: Sie will 100 Millionen Euro investieren um die Bundeswehr zu einem der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands zu machen durch den Ausbau der Kinderbetreuung und Teilzeitangeboten. (ShortNews berichtete).

Bundeswehrexperte und Ex-Generalinspekteur Harald Kujat zweifelt jedoch sehr stark an Ursula van der Leyens Plänen, die Bundeswehr familienfreundlich zu machen.

Er kommt zu dem Urteil, dass sie die Bundeswehr "wie eine Hausfrau" führe und "keine Ahnung vom Militär" habe. Seiner Position zu Teilzeitarbeit: "Ein Kompaniechef kann nicht halbtags führen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Ursula von der Leyen, Hausfrau, Harald Kujat
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace
Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten
Ursula von der Leyen plant Bundeswehr-Seminar über Sexualität

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 17:45 Uhr von kingoftf
 
+33 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr als Hausfrau konnte die Tussi doch nie
Kommentar ansehen
30.05.2014 17:53 Uhr von opheltes
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Politik eben - man brauch keine Ahnung von was haben - man bekommt den Posten einfach.
Kommentar ansehen
30.05.2014 17:56 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die "van der Leyen" jetzt Holländerin?