30.05.14 16:29 Uhr
 741
 

Ende der Eiszeit verantwortlich für Meeresspiegelanstieg

Ein internationales Forscherteam ist sich sicher: Der ansteigende Meeresspiegel rührt vom Ende der letzten Eiszeit her. Hierzu wurden Proben aus der Scotiasea ausgewertet, die zwischen den Falklandinseln und der Antarktischen Halbinsel liegt.

Das Ende der letzten Eiszeit liegt laut Schätzungen zwischen 9.000 und 19.000 Jahre zurück. In dieser Zeit seien besonders viele und große Gletscher aufgrund der Schmelze ins Wasser gerutscht und haben somit den Meeresspiegel ansteigen lassen.

Hauptgrund ist jedoch nicht das schmelzende Wasser, sondern die Vielzahl an Geröll, das dann auf den Meeresgrund sinkt und somit den Meeresspiegel langsam ansteigen lässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomHao
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ende, Anstieg, Meeresspiegel, Eiszeit
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 17:24 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sollten denn sonst die Landbrücken im hohen Norden von Eurasies nach Amerika und die im Mittelmeer von Afrika nach Europa verschwunden sein?Da die nicht aus Legosteinen geschaffen waren bleibet erstmal nur ein Hauptverdächtiger-der gestiegene Wasserspiegel.Und wie das so ist,wenn auf der einen Seite was verschwindet,taucht es an anderer Stelle wieder auf.Eis wech,Wasser da,mehr Eis wech,Meerwasser da,die paar Steinchen,die so ein Gletscher mit sich schiebt, werden keine zig Meter Wasserstand weltweit ausmachen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?