30.05.14 15:00 Uhr
 308
 

Darf Facebook WhatsApp doch nicht kaufen? EU überprüft die Mega-Übernahme

Facebook schluckte den Nachrichtendienst WhatsApp, bei dem nur 55 Mitarbeiter tätig sind, für den astronomischen Kaufpreis von 19 Milliarden Dollar und sorgte damit für viel Aufsehen. Gründer Jan Koum (37) unterzeichnete den Deal vor dem Sozialamt, bei dem er früher für Lebensmittelmarken anstand.

Wie das "Wall Street Journal" nun berichtet, beantragte Facebook eine Überprüfung durch die EU-Wettbewerbskommission, um Untersuchungen einzelner EU-Länder zuvorzukommen. Auch europäische Mobilfunkkonzerne kritisieren Facebook-CEO Mark Zuckerberg (30), weil sie um ihre Marktstellung bangen.

In den USA genehmigte die Regulierungsbehörde FTC die Übernahme. Der hohe Kaufpreis dürfte auch an dem Interesse anderer Schwergewichte liegen. So war auch Google interessiert, WhatsApp lehnte aber ab. Zuckerberg will WhatsApp nun auf "eins, zwei oder drei Milliarden Mitglieder" anwachsen lassen.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Facebook, Übernahme, Prüfung, WhatsApp
Quelle: computerbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 15:05 Uhr von muhkuh27
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Auch europäische Mobilfunkkonzerne kritisieren Facebook-CEO Mark Zuckerberg (30), weil sie um ihre Marktstellung bangen. "

Ja seit mehr als 15 Jahre nichts an den Preisen verändert und sich dann wundern, dass man die Marktstellung verliert..
Kommentar ansehen
31.05.2014 00:14 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kommt beides nicht aufs Handy, aber soll jeder halten wie er mag. Whatsapp hatte ich mal, aber manche nutzen das kostenlose Schreiben zum Nerven. Und die FB-App will auf alle Nummern, Fotos und SMS zugriff haben, nein danke. Whatsapp aber angeblich seit der Übernahme ebenso. Am PC reicht das auch. Da bestimme wenigstens (noch) ich, was die zu sehen kriegen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?