30.05.14 14:45 Uhr
 61
 

US-Rohöllagerbestände steigen - Ölpreise fallen

In den USA sind die Rohöllagerbestände gestiegen. Dies führte zu Kursbelastungen an den Ölmärkten.

Am heutigen Freitagmittag wurde ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juli-Kontrakt) mit 109,85 (Donnerstag: 109,97) US-Dollar gehandelt.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab um 0,27 auf 103,31 US-Dollar pro Barrel nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Lager, Rohöl, Ölmarkt, Bestand
Quelle: finanzen.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2014 10:29 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müsste dann aber nicht auch einmal bei den VERBRAUCHERN etwas davon ankommen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?