30.05.14 11:23 Uhr
 130
 

Google: Experimente mit 3D-Scanner in Tablets

Wie das Wall Street Journal am Freitag berichtete, plant der Internet-Konzern Google unter dem Namen "Project Tango" eine Testreihe von 4.000 Tablets mit eingebautem 3D-Scanner. Die Tablets sind mit zwei Kameras auf der Rückseite und Infrarot-Sensoren ausgestattet.

Eine Software soll sämtliche Daten in dreidimensionale Abbildungen umwandeln können. Google stellte entsprechende Pläne bereits im Februar vor.

Beispiele für mögliche Anwendungsszenarien seien Orientierungsstützen für Sehbehinderte oder Vermessungen von Wohnungen. Google entwickelt die 3D-Scanner in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen Bosch, das im Geschäft mit Sensoren stark vertreten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, 3D, Google+, Scanner
Quelle: computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 20:14 Uhr von IRONnick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, und was Google wirklich damit vorhat, werden sie (jetzt) noch nicht verraten.
Wohnungen vermessen, jaja, alles klar ....:-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?