30.05.14 09:48 Uhr
 243
 

Starke Aktivität auf Facebook könnte auf Einsamkeit und Depressionen hinweisen

Wer ungewöhnlich viel seiner privaten Informationen bei Facebook und Co. postet, könnte unter Einsamkeit oder auch einer Depression leiden. Die Forscher Yeslam Al-Saggaf und Sharon Neilson von der School of Computing and Mathematics haben in einer Studie das Verhalten der Facebook-Nutzer analysiert.

Ergebnis der Studie mit dem Titel "Self-disclosure on Facebook", an der gut 600 Menschen teilnahmen, ist, dass es eine sogenannte "Facebook-Depression" gibt. Einsame bzw. depressive Menschen würden verstärkt in den sozialen Netzwerken verkehren und dabei auf Anerkennung anderer Nutzer hoffen.

Doch genau dieses Verhalten kann sich negativ auswirken, wenn die Postings von den anderen Nutzern ignoriert werden. So würde die Einsamkeit verstärkt und die Menschen würden ihr Leben für weniger sinnvoll halten. Zu ähnlichen Ergebnissen kamen bereits vergleichbare Studien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Aktivität, Einsamkeit
Quelle: business-on.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 10:26 Uhr von asorax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kritik:

verdammt, habe den dislike button knapp verfehlt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?