30.05.14 09:13 Uhr
 255
 

Flensburg: Rum-Regatta - Fakten um den Rum

Im schleswig-holsteinischen Flensburg findet ein mal im Jahr die sogenannte Rum-Regatta statt. Dabei ist die ganze Stadt in Feierlaune und insgesamt gehen etwa 100 historische Schiffe bei der Regatta an den Start. Der Rum spielt dabei auch eine große Rolle.

Dabei gibt es rund um den Rum als Getränk einige wissenswerte Fakten. So glaubte man, dass die dunkle Flüssigkeit den Satan besiegen könnte. Der Name Rum stammt wohl entweder vom englischen Wort rumbuillon, das für Aufruhr steht, oder vom lateinische Begriff saccharum officinarum für Zuckerrohr.

Rum wurde im 19. Jahrhundert außerdem als Shampoo benutzt und diente unter anderem als Konservierungsflüssigkeit für den britischen Admiral Nelson, nachdem dieser bei der Schlacht von Trafalgar getötet wurde. Außerdem war Flensburg früher die wichtigste Rum-Stadt in Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flensburg, Fakten, Regatta, Rum
Quelle: shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Städtische Kitas nehmen Schweinefleisch vom Speiseplan
Düsseldorf: Karnevalswagen zeigt Donald Trump, der Freiheitsstatue vergewaltigt
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 09:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant, dass man Nelson in Rum eingelegt hat, um ihn in die Heimat zu bringen. Die Haare waschen würde ich mir allerdings nicht mit dem Zeug.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umgang mit Presse: Ex-US-Präsident George W. Bush kritisiert Donald Trump scharf
Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?