30.05.14 09:09 Uhr
 143
 

Palästina: Einheitsregierung aus Fatah-Partei und Hamas in der Bildungsphase

Mahmud Abbas, Präsident der Palästinenser, hat den Ministerpräsidenten des Landes, Rami Hamdallah, damit beauftragt, eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden. Bei der Regierungsbildung wird die radikale Hamas mit beteiligt.

Schon am 23. April dieses Jahres hatten die Hamas und die Fatah-Partei einen Versöhnungspakt abgeschlossen. Bislang ist allerdings keine Liste von Ministern der neuen Einheits-Regierung veröffentlicht worden.

Berichten zufolge soll es noch Streitigkeiten über den Posten des Außenministers geben. Nachdem bekannt wurde, dass die Fatah-Partei und die Hamas sich zusammengetan haben, hat Israel die Friedensgespräche ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Hamas, Palästina, Fatah
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2014 09:09 Uhr von Borgir
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist für Israel natürlich gefährlich, wenn sich die Palästinenser nicht mehr untereinander bekämpfen und stattdessen eine gemeinsame Regierung bilden.
Kommentar ansehen
30.05.2014 09:40 Uhr von Herribert_King
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
30.05.2014 09:09 Uhr von Borgir

Du meinst sicherleich weil dann sowohl Hamas als auch Fatah mehr Ressourcen und Zeit haben Israels Zivilisten mit Raketen zu beschießen?!
Kommentar ansehen
30.05.2014 11:07 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nun ja Herribert man sollte Abwarten, wenn Palästina von der UN vollkommen anerkannt wird, dann ist es ein Land ist, welches Privilegien bzw. Schutz genießt aber auch Verantwortung trägt, dass die Angriffe aufhören.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.05.2014 11:28 Uhr von Herribert_King
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
30.05.2014 11:07 Uhr von Patreo

Die terroristischen Angriffe haben jetzt aufzuhören!

Israel ist schon ohne Vorbedingung "Stopp der Angriffe" auf Verhandlungen mit der PA eingegangen. Und sogar auf die Vorbedingung der PA hunderte verurteilte Terroristen und Mörder freizulassen (die dann als Helden bejubelt wurden). Das zeigt das Israel den Frieden will!

Der Vorwand der PA wegen ein paar Häusern und Wohnungen (in Gebieten die eh bei Israel verbleiben würden, was die PA selbst schon bestätigt hat), die Verhandlungen abzubrechen dient doch nur der augenwischerei dem Westen gegenüber um mit dem Finger auf die bösen Juden zu zeigen und sich selbst als Unschuldlamm darzustellen um weitere Hilfsmilliarden zu kassieren!

Israel hat übrigens vor einigen Jahre der PA fast 100% Galiläas und Samarias (aka "Westbank") angeboten. Hat die PA natürlich ausgeschlagen, würden sie dann doch nicht mehr von der westlichen Staatengemeinschaft subventioniert.

Die Geschichte der "NEINS" der arabischen Führer!
https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
30.05.2014 12:19 Uhr von expert77
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Herribert_King

Irgendwie hast Du eine selektive Wahrnehmung.

"Die terroristischen Angriffe haben jetzt aufzuhören!"
Für die einen ist es ein Terrorangriff, ür die anderen Freiheitskampf gegen die Besetzer.

"Der Vorwand der PA wegen ein paar Häusern und Wohnungen"
Der Siedlungsbau durch die Israelis ist international geächtet und kritisiert. Würde es sich nur um ein paar unbedeutende Wohnungen handeln, warum hat dann Israel nicht auf die Genehmigungen verzichtet.

"Und sogar auf die Vorbedingung der PA hunderte verurteilte Terroristen und Mörder freizulassen."
Das war ein anderer Deal, für die Freilasung hatten die Palis versprochen nciht zu versuchen, sich als Staat bei den einzelnen UNO-Institutionen zu bewerben. An diese Vereinbarung hat sich Israel übrigens auch nicht vollständig gehalten.

Also bitte nicht immer so enseitig, da unten will keine Seite nachgeben und beide Seite geben sich nichts was Ehrlichkeit und Rassismus betrifft.

[ nachträglich editiert von expert77 ]
Kommentar ansehen
30.05.2014 12:39 Uhr von Herribert_King
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
30.05.2014 12:19 Uhr von expert77

Wie kann das abfeuern von Raketen, auf nahezu auschließlich zivile Ziele wie Krankenhäusern, Kindergärten und Schulen denn ein Freiheitskampf sein? Noch dazu wenn diese Raketen direkt von/aus Schulen, Kindergärten und Krankenhäusern abgefeuert werden?

http://www.jewishvirtuallibrary.org/...

In den letzten Jahren sind ca. 15.000 Raketen auf Israel abgeschossen wurden, im Schnitt alle 7 STUNDEN ein:

http://www.idfblog.com/...

Wie das aussieht:
https://www.youtube.com/...

Niemand sagt das die Wohnungen unbedeutend für Israel sind. SIe sind es jedoch für die PA. Die Wohnung entstehen nur in bereits bestehenden "Siedlungen" wie Ma´ale Adumim (eine 30.000 Einwohner Stadt, die nnmal wächst, die Leute dort kriegen Kinder, die Wohnungen werden gebraucht). Die nach einem Frieden eh bei Israel verbleiben würden, da Abbas sein "Palästina" ja "judenrein" haben möchte.

http://www.israelnationalnews.com/...

Ob der Siedlungsbau international geächtet ist oder nicht spielt keine Rolle. Illegal ist er zumindest nicht:

https://www.youtube.com/...

Nein das war kein anderer Deal:
http://www.spiegel.de/...

Abgesehen davon das das einseitige PA vorgehen, sich bei der UNO bei diversen Organisationen einseitig anerkennen zu lassen eh illegal ist, das die PA und IL sich nach den Oslo Verträgen darauf geeinigt haben nur (!) über bilaterales verhandeln einen palästinensischen Staat zu schaffen. Damit hat die PA wiederholt die Oslo Verträge gebrochen.

Also expert77. Informier dich bevor du meinst den Experten spielen zu müssen.

[ nachträglich editiert von Herribert_King ]
Kommentar ansehen
30.05.2014 13:37 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Expert es sterben nicht nur Israelis dabei
http://en.wikipedia.org/...
Desweiteren gab es auch Anschläge in Tel Aviv, welches weder illegal besetzt noch rechtlich umstritten ist.
Kommentar ansehen
30.05.2014 13:46 Uhr von expert77
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Herribert_King

Und wieder Deine einseitige Wahrnehmung:
"Wie kann das abfeuern von Raketen, auf nahezu auschließlich zivile Ziele wie Krankenhäusern, Kindergärten und Schulen denn ein Freiheitskampf sein?"

Deine Behauptung, ich würde sagen mit den Dingern kannst Du nicht einmal die Ortschaft betimmen, wo die runter kommen, von daher kann man genausogut annehmen, dass alle Raketen auf das Besatzungsmilitär abgefuert werden.

"Niemand sagt das die Wohnungen unbedeutend für Israel sind. SIe sind es jedoch für die PA. "
Ich finde es interessant, dass Du genau sagen kannst, dass die Siedlungen für die Palis unwichtig sind. Das kannst Du nicht beurteilen. Wen sie unwichtig wären, gäbe es international nicht so eine Veruteilung des illegalen Siedlungsbaues.

"Ob der Siedlungsbau international geächtet ist oder nicht spielt keine Rolle. Illegal ist er zumindest nicht:"
Genau, denn ein selbsterstedlltes Youtubevideo zählt natürlich mehr als die Aussagen von USA und UNO:
http://www.zeit.de/...

"Nein das war kein anderer Deal:" Ok, aber einer an den sich Israel (wie schon häufiger) nicht gehalten hat:

http://www.spiegel.de/...

"Damit hat die PA wiederholt die Oslo Verträge gebrochen."

Aha, die Palis sollen sich also an Oslo halten, während Israel die Verträge brechen darf, zb..:

"Israel hatte die in den Oslo-Friedensverträgen ab 1993 mit der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) vereinbarte Fischereizone von 20 Seemeilen für den Gazastreifen über die Jahre immer weiter auf zuletzt nur noch drei Seemeilen eingeschränkt. Fischer, die sich nicht daran hielten, wurden von der israelischen Marine festgenommen und ihre Boote beschlagnahmt. "
http://www.taz.de/!106143/

Es ist bei Dir immer die gleiche, falsche Sichtweise.

Israel nimmt sich mit den Palis überhaupt nichts, daher bin ich dafür die Produkte aus beiden Ländern zu kennzeichnen und dann die Verbraucher mit den Füssen abstimmen zu lasse.
Kommentar ansehen
30.05.2014 13:51 Uhr von expert77
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Patreo

Die Bombenanschläge auf die Zvilbevölkerung veruteile ich, wie jeder normal denkende Mensch, auf schärfste.

Ich habe auch nichts gegen die Formulierung, dass ein Großteil der pali-Regierung korrupte Terroristen sind, nur stört mich die Einseitigkeit der Jubelperser, wie King, denn sie vergessen immer die Kriegsverbrechen Israels, den illegalen Verlauf der Mauer oder die täglichen Greultaten der Besatzungsarmee.

Ich wünsche mir nur eine ausgeglichene "neutrale" Sichtweise und kommentiere daher den Schwachsinn von King.
Kommentar ansehen
30.05.2014 13:54 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
,,Deine Behauptung, ich würde sagen mit den Dingern kannst Du nicht einmal die Ortschaft betimmen, wo die runter kommen, von daher kann man genausogut annehmen, dass alle Raketen auf das Besatzungsmilitär abgefuert werden."
Expert man kann ziemlich gut nachweise, woher die Geschosse kamen. Ebenso eindeutig sind Verluste an Zivilisten bei Selbstmordattentätern.

Neutralere Betrachtung der Lage, hast du recht, wäre bei beiden Seiten wünschenswert

,,Israel nimmt sich mit den Palis überhaupt nichts, daher bin ich dafür die Produkte aus beiden Ländern zu kennzeichnen und dann die Verbraucher mit den Füssen abstimmen zu lasse. "
Ich halte diese pauschale Maßnahme ,,mit den Füßen zu tretten" nicht für gerechtferigt, da erstens Produkte aus Israel auch in alltäglichen Dingen Anwednung finden (dafür gibt es eine Liste), es Unbeteiligte trifft (beispielsweise arabische Firmen in Israel), und den Handel in Palästina stagnieren lassen würde, was zu noch mehr Elend führen könnte.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
30.05.2014 14:04 Uhr von expert77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
" ,,Deine Behauptung, ich würde sagen mit den Dingern kannst Du nicht einmal die Ortschaft betimmen, wo die runter kommen, von daher kann man genausogut annehmen, dass alle Raketen auf das Besatzungsmilitär abgefuert werden."
Expert man kann ziemlich gut nachweise, woher die Geschosse kamen. Ebenso eindeutig sind Verluste an Zivilisten bei Selbstmordattentätern."

Da hst mich da falsch verstanden, ich glaube schon, dass Du mit Satelliten genau sagen kannst, wo die herkamen, ich bezweifele nur, dass die abschiessenden Plais genau mit den Dingern zielen können. Daher sind die zivilen Opfer (nach amerikanischer Definition) Kolateralschäden.

"Ich halte diese pauschale Maßnahme ,,mit den Füßen zu tretten" nicht für gerechtferigt, da erstens Produkte aus Israel auch in alltäglichen Dingen Anwednung finden (dafür gibt es eine Liste), es Unbeteiligte trifft (beispielsweise arabische Firmen in Israel), und den Handel in Palästina stagnieren lassen würde, was zu noch mehr Elend führen könnte. "

Aber das ist doch gerade der Gedanke, kennzeichnen und beide Seiten treffen. Trifft es arabische Firmen, können sie Druck auf die Plais ausüben, genauso wie israelische Firmen Druck auf die israelische Regierung ausüben, wenn die Umsätze nicht stimmen.

Bisher haben doch beide Seiten keinen Grund für Verhandlungen. Israel möchte Fakten schaffen und soviel Land wie möglich bebauen. Die Plais wollen das Maximum an Entwicklungshilfe ergaunern.

Daher Schluss mit der internationalen Einmischung und Boykott bis die Sache erledigt ist.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?