29.05.14 17:03 Uhr
 6.223
 

Pakistan: Vater forderte Geld von seiner Tochter vor Steinigung (Update)

Der Ehemann der gesteinigten Frau berichtet, dass die Familie der Getöteten vor der Steinigung Geld vom Paar verlangt habe. Im Gegenzug würde man das Paar am Leben lassen.

Der Mann habe der Familie gesagt, er habe die Summe von umgerechnet 730 Euro nicht. Die Familie der Frau zeigte den Mann daraufhin wegen Entführung an. Als das Paar vor Gericht eintraf, steinigte man die Frau, die im dritten Monat schwanger war.

Der Mann berichtet weiter, dass niemand geholfen habe, während man seine Frau tötete. Alle hätten nur herum gestanden und zugeschaut. Eine Menschenrechtsaktivistin erklärt dieses Verhalten: Fast niemand würde in so einem Fall eingreifen, da so etwas eine Privatangelegenheit wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Tochter, Pakistan, Steinigung
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2014 17:07 Uhr von blade31
 
+51 | -7
 
ANZEIGEN
Von Religion verwirrte in der Zeit stehen gebliebene Menschen
Kommentar ansehen
29.05.2014 17:12 Uhr von Joeiiii
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
Sind wir mal ehrlich: Wenn hierzulande jemand auf offener Straße zusammengeschlagen wird, dann greift auch kaum jemand ein. Von einem "Die Steinigung geht mich nichts an, ist Privatsache" ist das nur einen Steinwurf entfernt.
Kommentar ansehen
29.05.2014 18:22 Uhr von MerZomX
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2014 18:22 Uhr von Darkness2013
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Man sollte solchen Mördern direkt mal ein Paar Drohnen schicken und jeden ausradieren der solche Taten verübt oder sie gutheist.
Kommentar ansehen
29.05.2014 18:24 Uhr von architeutes
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wohnen dort überhaupt Menschen ??
Man hat den Eindruck als wären dort gefühlskalte Zombies am Werk.
Wann haben sie ihre menschlichen Gefühle abgelegt ??
Was geht dort nur vor sich.
Kommentar ansehen
29.05.2014 18:30 Uhr von langweiler48
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Bei 1.000.000.000.000 Menschen sollte man mal nicht so kritisch über Misshandlungen von Menschen, Mitmenschen reden, wenn man bedenkt wie oft man in Deutschland bei 82.000.000 Bürgern von brutalen Misshandlungen von Menschen lesen kann, da ja Deutschland sich als wesentlich zivilisierteres Land darstellen will.

Ich hasse jegliche Brutalität, ob in Indien, USA, besser gesagt, Brutalität die rund um unseren Erdball passiert.

Es sei aber auch mal gesagt, dass hier der geforderte Betrag von 730 Euro, 3 Monate Hartz 4 in Deutschland entsprechen, aber in Indien für die meisten Menschen ein Jahreslohn bedeuten.
Kommentar ansehen
29.05.2014 19:43 Uhr von Slaydom
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@langweilier
wie kommst du auf 3 MOnate?
Hartz4 sind 391€+ Miete, also meist grade mal der Betrag für einen Monat.
Kommentar ansehen
29.05.2014 19:51 Uhr von Shalanor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Weiter so! Vll sterbt ihr bildungsfernen, im Mittelalter stehengebliebenen Religionsaffen irgendwann aus!
Kommentar ansehen
29.05.2014 20:14 Uhr von HappyEnd
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mich würde interessieren wer die Minusklicker in den Kommentaren gegen die Steinigung sind....
Kommentar ansehen
29.05.2014 20:26 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Religiöse Fanatiker, die dann auch noch ihre Religion verkaufen....was sind das nur für Witzfiguren.
Kommentar ansehen
29.05.2014 20:30 Uhr von Floppy77
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine abartige Kultur, in der Mord eine "Privatangelegenheit" ist.
Kommentar ansehen
29.05.2014 22:46 Uhr von steckdose
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Frauen in diesem Land tun mir leid.
Kommentar ansehen
29.05.2014 23:04 Uhr von Frank_E_Meyer
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.05.2014 06:27 Uhr von Atze2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Frank_E_Meyer

Zitat: "Welches Volk hat wohl in den letzten hundert Jahren mehr Menschen umgebracht oder war Schuld am Tod von Millionen?"

das pack ich jetzt in Populismus, Stalin, Mao, und um in nähere Geschichte zu gehen Jugoslawien.



Zitat:
"Wer etwas unternehmen will soll einfach darauf achten das er seine Klamotten nicht beim billigsten Anbieter kauft, der für Hungerlöhne u. a. in Pakistan produzieren lässt.
Wenn Frauen dort für ihre Arbeit angemessen bezahlt würden, würde auch ihr Wert in der Gesellschaft steigen."

OK, was trägst Du gerade? KiK, Adidas, Nike, sOliver... sämtliche Textilhersteller lassen in Asien produzieren.


Was lernen wir?
Lass Deinen Populismus in der Ecke und globalisiere mal Dein Hirn. Es ist einfach so.

Wir können das natürlich ändern, indem wir weltweit den Kapitalismus abschaffen und alles Diktatoren überlassen. Dann sind wir wieder bei Stalin, Mao. Glaube dieses Leben willst Du nicht.
Kommentar ansehen
30.05.2014 11:24 Uhr von dragon08
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Religionen die so etwas in der heutigen Zeit zulassen kann man nur verabscheuen.

Solche Zeit gab es auch in Europa , aber Wir haben Uns weiter entwickelt , aber diese Religionen stehen immer noch auf den Stand von vor 500 Jahre , sind in der Entwicklung stehen geblieben.

Wenn die bestimmte Religion nicht auf das meiste Öl sitzen würde , wäre diese Religion wahrscheinlich in der heutigen Zeit bedeutungslos . Denn nach der Führung in Medizin u.s.w sind Sie stehen geblieben , es sind KEINE Fortschrittlichen Entwicklungen mehr aus diesen Landstrichen gekommen.
Man ist sich wohl zu fein , aus den Fehlern anderer zu lernen .
Aber wenn es so weiter geht haben Wir das hier auch ,gut das Ich dann wohl schon unter der Erde liege.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?