29.05.14 14:21 Uhr
 417
 

Frankreich: Piranha beißt Angler

In den Vogesen, im Nordosten Frankreichs, ist ein Angler von einem Piranha gebissen worden. Solche Tiere leben normalerweise in tropischen Gewässern. Es sieht danach aus, als hätte jemand den Fisch im Teich ausgesetzt.

Zunächst dachte der Mann, er habe einen Hecht an der Leine. Als er einem anderen Angler den komischen Fisch zeigte, versuchte man gemeinsam den Haken aus dem Maul des Fisches zu entfernen. Dabei schnappte das Tier zu und biss den Angler in den Finger.

Damit die Menschen ihm auch glauben, steckte er den 17 Zentimeter langen Fisch ins Gefrierfach. Später zeigte er den Piranha dem Direktor des örtlichen Fischervereins. Ein Tierhändler im Ort erklärt, regelmäßig Piranhas an Privatleuten zu verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Biss, Angler, Piranha
Quelle: english.rfi.fr

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"