29.05.14 12:28 Uhr
 413
 

Italien: Schuldenfalle - Immer mehr Unternehmer begehen Selbstmord

Italien wird erneut von der Krise überrollt. An jedem Tag des Jahres 2013 haben in Italien etwa 54 Unternehmen ihre Pforten geschlossen. Dabei hat auch die Suizidrate von kleinen oder mittleren Unternehmern zugenommen. Zumeist verzweifelten die Unternehmer an ihren Schulden.

"Die Produktionskosten steigen und auch meine zehn Angestellten muss ich bezahlen. Da aber die Nachfrage zurückgegangen ist, muss ich die Fliesen zu einem geringeren Preis verkaufen. Falls die Bank mir keinen Kredit mehr gewährt, stehe ich vor dem Aus", so ein Unternehmer.

Die Situation des Unternehmers ist keine Ausnahme. Viele sehen den Selbstmord als einzigen Ausweg aus der Schulden-Misere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Selbstmord, Unternehmer
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2014 12:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und gezeigt wird ein Ladenbesitzer, welcher in seiner Ladentüre steht, während draussen das Hochwasser vorbeischwappt...


Sehr seriös...
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:40 Uhr von Crazyhound
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Vielen Klein- und Mittelständlern in Italien steht das Wasser auch ohne Überschwemmung bis zum Hals".
Kommentar ansehen
29.05.2014 13:05 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist auch in anderen Ländern ähnlich!
Teilweise sind natürlich die Leute selber dafür verantwortlich, auf der anderen Seite allerdings aber auch die Banken und Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft!
Wenn dann eines Tages die Wirtschaft und die Gesellschaft zerstört am Boden liegt, dann können sich die Verantworlichen schön gemütlich im Sessel zurücklehnen und eine Zigarre anstecken!
In dem Bewusstsein, mitverantwortlich für eine solche Misere zu sein, schmeckt die Zigarre mit einem sündhaft teuren Kognak dann ganz besonders gut und mit einem Ruhekissen aus tausenden von Opfern lässt es sich auch sehr gut schlafen!
Sicherlich kann sowas nicht einfach pauschalisiert werden, aber da steckt auch schon ein gewisses System dahinter!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?