29.05.14 10:44 Uhr
 2.871
 

Experten behaupten E-Zigaretten könnten Hunderte Millionen Menschenleben retten

Die Weltgesundheitsorganisation WHO plant, globale Richtlinien auf E-Zigaretten zu veröffentlichen, es sollen Empfehlungen für Regulierung und Vermarktung ausgearbeitet werden. Dieses Vorhaben rief viele Gesundheitsexperten auf den Plan.

Sie kritisierten, dass die nikotinarme Variante mit herkömmlichen Tabakwaren gleichgesetzt werden soll, dies sei der falsche Weg. Insgesamt 53 Wissenschaftler und Spezialisten unterzeichneten den Brief an die WHO.

E-Zigaretten könnten eine der bedeutendsten Gesundheits-Innovationen des 21. Jahrhunderts sein, das Leben von Hunderten von Millionen Menschen könnte so möglicherweise gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Raucher, WHO, Zigaretten, E-Zigarette
Quelle: telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2014 10:47 Uhr von Jerryberlin
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ob das stimmt???
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:00 Uhr von einerwirdswissen
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:10 Uhr von Fowel
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@ einerwirdswissen

so einen doofen Kommentar sparste dir in Zukunft (TROLL)
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:14 Uhr von blade31
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
bin komplett auf das Dampfen umgestiegen und ich vermisse die normale Zigarette überhaupt nicht im gegenteil kann den Rauch nicht mehr ertragen.
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:23 Uhr von majorpain
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Na ja wenn der geschmack von der e-Zigarette nicht wäre. Irgendwie dieser Rauch vertrag ich nette.
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:36 Uhr von Atius_Tirawa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag´s mal sarkastisch.... noch mehr Menschen die die Erde nicht mehr durchfüttern kann. ;)
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:47 Uhr von syndikatM
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:02 Uhr von blade31
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schusswaffen sind doch nicht verboten, nur eingeschränkt zu bekommen...
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:16 Uhr von Rongen
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Also zuerstmal gibt es keine schwarzen Lungen, ich hab das selber viele Jahre geglaubt, es gibt ja auch viele viele Bilder und Infos darüber, nur das ist schlicht gefaket. Solche Raucherlungen werden eingefärbt und präpariert. Die Lunge eines Rauchers ist von der eines Nichtrauchers mit blosem Auge nicht zu erkennen.

http://www.youtube.com/...

http://www.berliner-zeitung.de/...

http://abcnews.go.com/...

Ich für meinen Teil glaube eher das aufgrund des fehlenden Tabaks in E-Zigaretten auch rein rechtlich keine Tabaksteuer möglich ist, und das ist ja nunmal der Löwenteil des Preises bei Ziggis. Mit anderen Worten die Tabaklobby hat damit nen dickes Problem weil sie ihr Geld verschwinden sehen.
Kommentar ansehen
29.05.2014 14:32 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Frage mich nur was sie sich immer für Sorgen machen.

Die einen Experten warnen vor der Überbevölkerung, und die
anderen wollen Menschen 120 Jahre alt werden lassen.
Kommentar ansehen
29.05.2014 15:22 Uhr von kingoftf
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Eine Zigarette als "Gesundheits-Innovation" anzupreisen, da besteht ja wohl kein Zweifel, von wem die "Forscher" ihr Gehalt bekommen.
Kommentar ansehen
29.05.2014 15:43 Uhr von kingoftf
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
http://eldia.es/...


Mal mit Google übersetzen, da behaupten die Wissenschaftler genau das Gegenteil
Kommentar ansehen
29.05.2014 15:44 Uhr von perMagna
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ kingoftf

Denk doch mal über den Tellerrand hinaus... Meine Güte wie begriffsstutzig kann man sein.

Nikotinsüchtige werden Nikotin konsumieren. Der Nucleus accumbens treibt die ziemlich rigoros dazu.
Wenn diese Leute dann statt eines Giftcocktails mit über 200 krebserregenden und gefäßschädigenden Substanzen einfach nur relativ harmloses Nikotin zu sich nehmen, wird diese riesiege Population der Raucher im Schnitt wesentlich älter.
Kommentar ansehen
29.05.2014 16:14 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
... und uns noch schneller in die sowieso drohende Überbevölkerung stürzen?

Dann verbrennen wir bald, wenn das Öl alle ist, für den Energiebedarf Nahrungsmittel, um Ökokraftstoffe zu haben...

Spätestens dann "brauchen" wir eine Pandemie, den dritten Weltkrieg oder eine verheerende Katastrophe, damit die Menschheit überlebt.
Kommentar ansehen
29.05.2014 20:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wer hat die Experten denn bezahlt dass sie sowas äußern?
Kommentar ansehen
29.05.2014 23:23 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Aufhören, einfach nur Aufhören!
Wo ist das Problem?
Wer den Willen nicht aufbringt, der hat ein Problem!

Wer es mit Willen nicht schafft, einfach soviel rauchen, das einem richtig übel von den Stinkern wird! Und die Dosis weiter steigern, bis einem so richtig kotzübel wird!
Kommentar ansehen
29.05.2014 23:57 Uhr von DigitalKeeper
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ja, klar!! Für wie Blöd haltet Ihr die Menschen eigentlich????

Hunderte von Millionen von Menschen süchtig nach dem Stoff aus dem EURE Geldträume sind?!? Ach, neee. die Sklaverei iss ja auf dem Vormarsch -> Alle tun, was EINER sagt, hehehe... ja....MACHT...ist das Zauberwort....KONTROLLE!!!!

Oh Mann...und ich dachte, das das eigentlich nur Science Fiction wäre, aber Orson hatte Recht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und nicht nur der.....
Kommentar ansehen
30.05.2014 04:13 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@DigitalKeeper

Was tust du in dein Liquid? Hört auf das zu rauchen, das tut dir nicht gut.

B2T

Im letzten Spiegel ist ein Artikel darüber. Es scheint wirklich so, dass das einhalten des Rauchens als Ritual mit ständig sinkender Nikotindosis bessere Erfolge erzielt als "normale" Methoden mit dem Rauchen aufzuhören.

Und eine Umfrage unter E-Rauchern hat ergeben, dass nur ein sehr geringer einstelliger Prozentsatz dadurch mit dem Rauchen anfängt.

Alles in allem recht positive Effekte.
Kommentar ansehen
30.05.2014 08:24 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sage-*nicht rauchen* rettet Leben....
Kommentar ansehen
30.05.2014 14:01 Uhr von raggamuffin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Raucher sind also selbstlose Menschen, die mit ihrem Rauchen eine drohende Überbevölkerung bekämpfen? :D
Kommentar ansehen
09.06.2014 14:19 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich benutze auch die E-Zigarette. Und ich bin wie immer überwältigt, wieviele Leute sich von den Medien einen Scheiß einreden lassen.

1. Es gibt in E-Zigaretten keine Verbrennungsstoffe. Soll heißen: Schon einmal der ganze krebserregende Kram inkl Teer und Kohlenmonoxid sind schonmal weg.

2. Das Liquid besteht im Regelfall aus einer Portion Propylen Glykol (PG), Pflanzliches Glyzerin (VG) und je nachdem Destilliertes Wasser. Hinzukommt Nikotin in entsprechender Dosierung sowie Aromastoffe. Propylen Glykol wird in medizinischen Produkten wie z.B. Asthmasprays, Inhalatoren etc. verwendet. Es wird unter anderem in Krankenhäusern der Raumluft beigemischt zur Sterilisation. Sowohl PG als auch VG sind zugelassene Stoffe, VG ist zudem ein Lebensmittelzusatzstoff unter dem Kürzel E-422. Beide Stoffe werden unbedenklich in allen Möglichen Produkten Verwendet. Übrig bleiben Nikotin, Wasser und Aroma Stoffe. Bei den ersten beiden weiß man worum es sich handelt. Bleiben nur noch die Aromastoffe übrig. Dazu ist zu sagen, dass wir tagtäglich Aromastoffe konsumieren, ob in Lebensmitteln, Parfums, Reinigungsdämpfe, Zahnpasta etc.

3. Der Grund warum man versucht der E-Zigarette schlechte Eigenschaften zuzuschreiben ist einfach Geld. Ein 10ml Fläschchen Liquid kostet 3,50. Damit komme ich eine ganze Woche aus. Würde ich stattdessen normale Zigaretten rauchen, wäre ich im Schnitt 5 Euro pro Tag los. Mit Verdampfern, Akkus und dergleichen kommt man daher auf ca. 1/3 der Kosten des normalen Zigarettenkonsums. Dem Staat gehen dadurch Steuergelder durch die Lappen und die Tabaklobby macht weniger Umsatz. Ganz zu schweigen von unseren Krankenkassen, Apotheken und Ärzten und generell die ganze Pharmaindustrie die sich ne goldene Nase an den Folgen des Tabakkonsums verdienen.

4. Es gibt bisher keine Langzeitstudien darüber, wie die Auswirkungen sein werden. Das ist richtig. Aber mit diesem Argument zu warnen und der E-Zigarette Gesundheitsschädigung zu unterstellen ist reichlich zynisch, wenn ein Staat munter Produkte erlaubt (Tabakzigaretten), die nachweislich die Gesundheit schwer belasten und verantwortlich für alle möglichen Krankheiten sind. Und selbst wenn die E-Zigarette tatsächlich (warum auch immer) schädlicher ist als bisher angenommen, schlimmer als Tabakzigaretten kann sie nicht sein.

5. Zum Märchen Nikotin und dessen Gefährlichkeit: Ja, Nikotin ist ein sehr starkes Nervengift (eins der stärksten). ABER: Nikotin ist nur in extrem hoher Dosierung schädlich. Der Umstand, dass der Körper das Nikotin innerhalb von sehr kurzer Zeit abgebaut hat, bedeutet dass man in sehr kurzer Zeit eine derart hohe Menge zu sich nehmen müsste um eine Nikotinvergiftung zu erlangen. Vom reinen Konsum aus einer E-Zigarette ist das unmöglich. Selbst wenn man 24/7 an dem Apparat nuckeln würde. Ganz davon ab, bekommt man Nikotin in der Menge auch nicht einfach so zu kaufen.

Wenn mans aber drauf anlegen will, kriegt mans hin, sicher. Aber das kann mit allem gemacht werden, was es im Handel gibt. Nicht umsonst sind Rohrreiniger mit Kindersicherungen und Warnhinweisen zugepflastert. Trotz der Gefährlichkeit ist es erwerbbar.

6. E-Zigaretten würden jugendliche verleiten zu rauchen. Ist ne nette Annahme, aber die meisten Umfragen ergeben, dass das nicht der Fall ist. Das ist ein schönes Argument um dieses Produkt schlecht zu reden in dem man auf der moralischen Ebene versucht zu überzeugen. Wiederum recht zynisch, denn Alkohol ist frei verkäuflich und sehr viele jugendliche trinken das. Egal ob es ab 18 ist oder nicht. Die Gefahren sind hinlänglich bekannt, es wird dennoch geduldet. Warum? Weil der Staat daran verdient. ;)

Und zu guter letzt:

E-Zigaretten sind KEIN Produkt zur Nikotinentwöhnung. Wer auch immer das denkt, der hat einfach keine Ahnung. Es ist eine Alternative. Man kann sie verwenden um seinen Nikotinhaushalt langsam runterzuregeln und um von der normalen Zigarette wegzukommen (was bei den meisten auch der Fall ist), dennoch ist sie ein reines Genußmittelprodukt.

[ nachträglich editiert von Azureon ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht