29.05.14 10:25 Uhr
 178
 

Schweden: Türkei-YouTube-Sperre soll aufgehoben werden

Ein Verbund aus mehreren Aktivisten, die sich unter dem Verbund "Internet Forum" zusammengeschlossen haben, fordern die türkische Regierung dazu auf, die YouTube-Sperre unverzüglich aufzuheben.

Diese Aufforderung wird von der schwedischen Ministerin Anna-Karin Hatt unterstützt.

Allerdings will man offenbar seitens Schweden weiter über einen Beitritt der Türkei zur EU nachdenken, da somit erst Recht für die Akzeptanz von Menschenrechten durch die türkische Regierung gesorgt wird.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Türkei, Schweden, Sperre
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2014 16:30 Uhr von free4gaza
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Sack Reis fällt um, prompt : Die Türkei darf nicht in die EU.
Wie witzig einige Leute sind..
Kommentar ansehen
29.05.2014 22:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kaum gehts negativ um die Türkei, prompt: Taucht irgendein Spinner auf, der alles herunterspielt.
Wie witzig einige Leute sind..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?