29.05.14 09:40 Uhr
 1.025
 

Apple bestätigt den Kauf von Beats für weniger Geld als gedacht

Apple und Beats haben nun öffentlich den Deal bestätigt. So gab Apple CEO Tim Cook auch schon ein Interview zur Übernahme und Beats bestätigte den Kauf auf Twitter.

Nach den jüngst aufkommenden Gerüchten, dass der Deal eventuell platzen könnte (Shortnews berichtete), haben die beiden Unternehmen nun anscheinend gehandelt.

Auffällig ist, dass der Deal nicht, wie anfangs gedacht, einen Kaufpreis von 3,2 Milliarden US-Dollar vorsieht, sondern nur drei Milliarden US-Dollar veranschlagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fragtion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Apple, Kauf, Beats
Quelle: thetechnologicals.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2014 09:40 Uhr von Fragtion
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Was haltet ihr von dem Deal?

Glaubt ihr, dass Beats wirklich dem Unternehmen Apple etwas wertvolles beisteuern kann?
Kommentar ansehen
29.05.2014 09:43 Uhr von Darkness2013
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Beats ist nur Marketing, denn mit Sound Qualli können die nicht überzeugen, es gibt wesentlich bessere Kopfhörerhersteller wie Beyerdynamic.
Kommentar ansehen
29.05.2014 10:00 Uhr von UICC
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mit drei Milliarden hätte Apple besser eigene Marketingkopfhörer auf den Markt gebracht. Vermutlich wären die sogar besser.
Kommentar ansehen
29.05.2014 10:25 Uhr von Airstream
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre Apple mal besser eine Zusammenarbeit mit Sennheiser eingegangen. Die bauen qualitativ hochwertige Kopfhörer mit super Klangverhalten und haben keinen bekloppten Gangsterrapper als Boss. Wer schon mal gute Sennheiser Kopfhörer genutzt hat weiss was ich meine. Bisher nie was besseres gehabt! Meine zweiten z.B. sind nun fast 10 Jahre alt, sehr oft schon mit meinem Bürostuhl über das Kabel gerollt, meine kleine Tochter zog schon oft dran, flog schon diverse male durch das Zimmer etc und sie laufen bis jetzt fehlerfrei und mit satten Sound, herlich!


Beats by Dre passt ansonsten doch irgendwie ganz gut zu Apple wenn ich mir das gerade so Überlege... Beide Unternehmen sind mehr Schein als Sein =)
Kommentar ansehen
29.05.2014 11:41 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das ganze nicht, entweder ist das Image der Beats woanders auf der Welt besser oder es geht Apple um etwas anderes als die reinen Kopfhörer.

Apple hat das Know-How Kopfhörer zu entwickeln die wohl halbwegs gut klingen und wieder ein unverwechselbares Design haben.

Man hätte sich auch mit einer Firma zusammen tun können die schon Kopfhörer bauen, wie z.B. Shure oder Westone.
Kommentar ansehen
29.05.2014 14:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Apple beweist mal wieder, dass Style vor Qualität kommt. Die Qualität der Kopfhörer von Beats liegen in der untersten Schublade.
Apple war auch mal in Tonstudios gut und angesagt, aber alle Vorteile haben sie mittlerweile voll verschlafen, so dass es heute reine Geschmacksache ist, mit was man lieber arbeitet.
Als Tontechniker greife ich zu Marken wie AKG oder Beyer, usw. um Musik unverfälscht zu hören. Aber das ist halt nicht stylisch.
Kommentar ansehen
29.05.2014 18:13 Uhr von Fragtion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat jemand hier sich eigentlich mal mit dem Thema auseinander gesetzt?

Die Kopfhörer sind Apple doch mehr als Egal. Selbst das "Hobby" Apple-TV setzt vier Mal so viel Knete um, wie die gesamte Kopfhörer-Sparte von Beats.

Apple hat jetzt einen fertigen Streaming-Dienst und die Leute, die hochgradig angesehen sind in der Musikindustrie eingekauft.
Hier geht es um Stars, die nun für Apple werben, anstatt in den Milliardenetat des Werbebudgets von Samsung zu fallen und die Streamingrechte sind auch schon direkt dabei. Apple hätte wahrscheinlich deutlich mehr zahlen müssen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?