28.05.14 19:55 Uhr
 861
 

Durch den "Windows-XP Hack" für neue Updates entsteht ein unsicheres Mischsystem

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass man mit einem einfachen Trick, Updates für Microsofts "Posready" für Windows XP automatisch beziehen kann, auch wenn dies Sicherheitsrisiken und einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen mit sich bringen könnte (ShortNews berichtete).

Microsoft hat nun gegenüber US-Medien dazu Stellung genommen und rät nachdrücklich davon ab, da diese Updates XP-Nutzer bei Weitem nicht vollständig schützen können.

Außerdem bieten sie auch ein bedeutendes Risiko für die Funktionalität, da diese Updates nicht mehr für XP getestet werden. Mit der Zeit entsteht ein Mischsystem durch die Patches, welches sich möglicherweise nicht mehr so wie ein klassisches Windows XP verhalten könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, XP, Hack
Quelle: golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 20:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wo sind eigentlich die Leute hin, die sich 1997 fest entschlossen hatten, niemals von Windows 3.1 auf Windows 95 zu wechseln?
Kommentar ansehen
28.05.2014 20:48 Uhr von HumancentiPad
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hab keine Ahnung warum manche so sehr an XP hängen.
Kommentar ansehen
28.05.2014 22:34 Uhr von tw309
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die Frage, warum man XP weiterfahren will, kann ich nur antworten, weil es manchmal Software gibt, die unter Vista/7/8 nicht läuft. Auch nicht in virtuellen Maschinen. Als Beispiel habe ich einen älteren Laptop, auf dem meine Diagnosesoftware für mein Auto läuft, daneben noch Reparaturanleitungen. Alles max. bis XP laufend. Eher sogar 2000. Und da ich einen Netzwerkdrucker habe, über den ich Fehler der Steuergeräte und auch Anleitungen ausdrucke, muss der nunmal ins Netz. Was ich natürlich nicht mache, sind Onlinebanking u.ä. mit dem Gerät. Davon ab, warum soll man denn funkionierende Geräte wegwerfen? Das ist dann Verschwendung in meinen Augen.
Kommentar ansehen
28.05.2014 23:00 Uhr von ms1889
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ob microschrott sowas sagt oder der mond auf die erde fällt... ist das selbe...
microschrott hat tiebgreifende wirtschaftliche intressen, win8 bzw 8.1 zeigen das sehr gut.
wer ein system wie win8.x vertreibt und von sicherheit spricht...tut einfach nur lügen.
der shop zB ist so unsicher, da er sogar REMONTE zugriff erlaubt, selbst wenn man shop und remonte abschaltet. was seit vista auch da ist und UNGEFRAGT daten abgleicht mit microschrott macht (ist auch nicht abstellbar) ist die WAT. auch die "siegnierung" von programmen und treibern ist nur genacht worden um herstelle in form von lizenzgebühren abzocken zu können.

microsoft ist so seriös wie die nsa, stasi oder sonst wer der zur "achse des bösen gehört".

ich stelle neuerdings eine sehr agressive politik von microsoft fest, die sich sebend grundlegend gegen grundlegende menschenrechte stellt (informelle selbstbestimmung der ebdbenutzer).

wobei man das bei JEDEM sagen kann, der sich auf das urheberecht beruft.
ich wage zu behaupten windows (heutige form) ist nur entwickelt worden um menschen bespizeln zu können. den kein programm von microschrott hat meiner meinung nach mehr den alpha status erreicht.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
28.05.2014 23:10 Uhr von ms1889
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
p.s.: das BSi und auch regierung und selbst china...win8/8.x als gefahr sehen...muß an meinen ausführungen was dran sein...

zu XP:
xp ist so sicher, bzw unsicher wie JEDES system das man auf computer installieren kann. erst in 2-3 jahren ohne updates kann man von unsicher reden...wobei dann die gefahr von malware...wohl niedriger ist, da xp nicht voll kompertible ist.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
28.05.2014 23:22 Uhr von stoske
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Windows ist ein unsicheres Mischsystem seit dem es existiert, genauso wie der klassische Win-PC auf Hardware-Seite. Das ist aber kein Manko oder Fehler, sondern ein grundlegender Aspekt eines Massenproduktes.
Kommentar ansehen
28.05.2014 23:51 Uhr von HackFleisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht, die verwenden Linux

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?