28.05.14 19:25 Uhr
 783
 

Trendwende: Weltmacht USA will künftig mit Geld statt mit Militär regieren

Obama sagt, dass die Amerikaner auf der "Weltbühne immer führen" müssen und bekräftigt damit den traditionellen Führungsanspruch des Landes.

Doch eine kleine Trendwende lässt sich dennoch erkennen: Große Militäreinsätze wie sie beispielsweise in Afghanistan erfolgten, sollen in Zukunft nicht mehr stattfinden, solche Einsätze hält er nun für "naiv und unhaltbar".

Die Weltmacht USA will zukünftig mit Geld regieren und andere Länder mit Entwicklungshilfe stärken. Mit einem milliardenschweren Fonds sollen Staaten im Kampf gegen den Terror unterstützt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Geld, Militär, Trend, Wende, Weltmacht
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 19:40 Uhr von Memphis87
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Trendwende: Weltmacht USA will künftig mit Geld statt mit Militär regieren


Ähhmm mit welchem Geld denn Bitte?
Kommentar ansehen
28.05.2014 19:46 Uhr von Borgir
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Geld regieren bei 14 Billionen Dollar Schulden?
Kommentar ansehen
28.05.2014 19:51 Uhr von Rongen
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Da musste ich aber grade mal herzlich lachen, auf der Weltbühne immer führen, soso ich würd mal eher sagen das für militärische Interventionen einfach keine Kohle mehr da ist. Die schaffens nicht mal mehr ihre Astronauten ins All zu schicken und müssen beim bösen Russen betteln gehen das sie mal mit fliegen dürfen.
Und über den wertlosen Dollar und ihre unfassbaren Schulden bei der gesamten Welt lass ich mich erst gar nicht aus.
USA is für mich nen Kleinkind mit nen Bettbezug aufm Rücken das sich für Superman hält, und alle Erwachsenen drum rum nur so "ohja super bissu toll ja super stark wow, geh sterben".
Kommentar ansehen
28.05.2014 20:00 Uhr von Samael70
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Witz macht gerade im Generalstab die Runde und aus dem Pentagon kommt lautes gelächter.:D
Kommentar ansehen
28.05.2014 20:19 Uhr von Reape®
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
rofl, der war gut!
mit welchem geld denn? diese grünen scheine, die demnächst nur gut zum arschabwischen sind?
Kommentar ansehen
28.05.2014 20:36 Uhr von honalolaoa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Entwicklungshilfe der USA bedeutet Abhängigkeiten erzeugen und somit auch Schulden. Viele afrikanische Staaten sind da ein gutes Beispiel. Einfach mal nach ´´Economic Hit Man´´ suchen. Das bedeutet für die ´´Entwicklungshilfe´´.

Und ´´Kampf gegen den Terror´´ heißt für die: Unliebsame Gruppen und Regierungen als Terroristen oder Terror-Regime einstufen und Rebellen (eigentlich echte Terroristen - siehe Syrien) finanzielle und logistisch unterstützen.

Kurz gesagt: Die USA benutzen Ausländer wie syrische Terroristen, die durch befreundete Staaten bzw. deren Ideologie (Saudi-Arabien) indoktriniert wurden als eigene ´´Soldaten´´. Wenn die sterben ist es für die USA kein Verlust und sind natürlich auch keine US-Veteranen für die man aufkommen muss, wenn der von den USA angezettelte Stellvertreterkrieg zu Ende ist.
Kommentar ansehen
28.05.2014 20:40 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie das? Übernehmen Lehman Brothers und co. nun ganz offiziell die USA?
Kommentar ansehen
28.05.2014 21:26 Uhr von usambara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wie gut das seit Jahr(zehnten) funktioniert: http://www.sueddeutsche.de/...
Ergebnis ist doch eher ernüchternd
Kommentar ansehen
28.05.2014 22:44 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stufe 1:
Tu was, was die ganze Welt in Schrecken versetzt und ihnen Verständnis aufzwingt.

Stufe 2:
Lebe deine Überwachungsphantasien am eigenen und anderen Völkern aus.

Stufe 3:
Exportiere erlangtes Wissen und Know-How. Ziehe deine (sichtbaren) Armeen zurück und tu so, als hättest du von nun an nur die allerbesten Ziele.

Es wird immer jemanden auf der Welt geben, der sein Volk gerne unterdrückt, wenn man im Gegenzug ohne (eigene) Leichen an Wiederwahlelemente (Rohstoffe) gelangen kann.

Und am Ende langen die gelieferten Technologien um dem Machthaber, sofern er denn keine Lust mehr auf deine Ansprüche hat, um ihm mit einem Knopfdruck den Saft abzudrehen.
Kommentar ansehen
28.05.2014 22:44 Uhr von Lord_Prentice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach ner Drohung
Kommentar ansehen
29.05.2014 05:48 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das höchstverschuldete Land der Welt will mit Geld regieren? Selten so gelacht, wo doch alle paar Monate der Haushalt auf der Kippe steht und nur durch noch mehr Schulden wieder etwas Zeit geschunden wird.

Denen bleibt ausser Geld drucken und noch mehr drucken nichts übrig, bis das Kartenhaus eines Tages über ihnen zusammestürzt.
Kommentar ansehen
29.05.2014 09:15 Uhr von Boron2011
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Zeus35

Stimmt, 18.425.357.590.122 (18 Billionen Dollar, Stand 29.05.2014, 09:04 Uhr) sind Peanuts im Vergleich zum BIP von 16,7 Milliarden Dollar 2013. Würden die USA das komplette BIP für die Schuldentilgung ausgeben, bräuchten sie ja nur läppische ~1103 Jahre zur Tilgung, von den Zinsen und Zinseszinsen spreche ich hier nicht einmal.

Wir leben im völligen Utopia.

Oh und wo du es erwähnst, ElChefo und Perisecor kann man getrost ignorieren. Programmierte Drohnen ohne Anschluß and die Realität.
Kommentar ansehen
29.05.2014 09:17 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stopfen die jetzt geld in ihre bomben?hartgeld würde ja gehen.........ironieeeee
Kommentar ansehen
29.05.2014 10:08 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Boron2011

"Stimmt, 18.425.357.590.122 (18 Billionen Dollar, Stand 29.05.2014, 09:04 Uhr) sind Peanuts im Vergleich zum BIP von 16,7 Milliarden Dollar 2013. Würden die USA das komplette BIP für die Schuldentilgung ausgeben, bräuchten sie ja nur läppische ~1103 Jahre zur Tilgung, von den Zinsen und Zinseszinsen spreche ich hier nicht einmal."

Diese Angaben sind schlichtweg falsch.
Wollen sie die Wahrheit wissen, oder ist es Ihnen schlicht egal und plappern Sie weiter Lügen nach?

Nebenbei, Deutschland ist prozentual im gleichen Maße verschuldet, aber Wirtschaft und Staatshaushalte sind schon recht komplizierte Angelegenheiten.
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:54 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kuno14_

"stopfen die jetzt geld in ihre bomben?hartgeld würde ja gehen.........ironieeeee "

Das sind dann Splitterschuldenbomben.

Oder Kreditzins gelenkte Marschflugkörper

Und derzeit arbeitet am an schmutzigen wertlos-Papir-Bomben. Deckname: Drivate

;)
Kommentar ansehen
29.05.2014 17:26 Uhr von Boron2011
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@CrowsClaw

Unwissenheit schützt vor Thorheit nicht.

Staatsverschuldung Deutschland am 31. Dezember 2013:
2.044 Mrd. Euro (2 Billionen), davon entfallen 1.281 Mrd. Euro auf den Bund, 629 Mrd. Euro auf die Länder und 134 Mrd. Euro auf die Kommunen.[1]
(Quelle: >> Wikipedia)

Staatsverschuldung USA Ende 2013: ~16-18 Billionen Dollar, wobei einige Quellen weitaus mehr versteckte Schulden von bis zu 70 Billionen Dollar offengelegt haben.
(Quellen:
>> http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...
>> http://www.handelsblatt.com/...
>> http://www.boerse.de/...
)

Meine Angaben sind keinesfalls falsch. Taschenrechner aufmachen, Staatsschulden / BIP/Jahr = Tilgungsjahre. So und nicht anders habe ich es oben geschrieben. Natürlich tilgt niemand Schulden mit dem gesamten BIP eines Landes, weshalb die tatsächliche Schuldentilgungszeit der USA noch weitaus höher liegt.

Nebenbei ... Deutschland hat rund 2 Billionen Schulden, was nur rund 1/9 der Staatsschulden der USA ausmacht.

Bevor du/sie zukünftig Menschen der Lüge bezichtigen, einfach mal seriöse Quellen liefern und bei den Fakten bleiben, statt selbst nur dummdreisten Schwachsinn zu äussern. Danke!

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
30.05.2014 01:10 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Boron2011

Doch sie lügen...

"Stimmt, 18.425.357.590.122 (18 Billionen Dollar, Stand 29.05.2014, 09:04 Uhr) sind Peanuts im Vergleich zum BIP von 16,7 Milliarden Dollar 2013."

Das BIP der USA beläuft sich nicht auf 16,7 Milliarden Dollar!
Das wäre ein höheres BIP als das Saarland, aber darauf wäre man auch gekommen wenn man mitdenken würde, was anscheinend nicht funktioniert hat, oder war es bewusst? Kann natürlich auch passiert sein weil Sie in Eile waren.
Demnach geht ihre Rechnung, dass die USA für ihre Schuldentilgung ca. 1000 Jahre brauchen würden nicht auf.

Das BIP der USA beläuft sich auf 16,7 Billionen (Stand. 2013,
http://de.statista.com/...)

Somit bräuchten die USA, nach den Stand der Schulden 2013, mit 17,5 Billionen Dollar knapp ein Jahr und paar Monate.
(http://de.statista.com/...)

Wenn die USA das BIP komplett für die Tilgung nutzen würden, was so gar nicht funktioniert. Dann müssten sie 100 % Steuern auf alles nehmen.

Von ihren 70 Billionen Schulden, berichten lediglich nur eine Quelle (DWN) und bei dieser sollte man etwas vorsichtig sein mit manchen Nachrichten, nicht alle vielleicht, aber manche. Sie erfinden manchmal etwas, dichten etwa hinzu oder lassen wichtige Details weg, die erklärend sind.
Handelsblatt.de und Börse.de nennen diese Zahl nicht.
In anderen Quellen habe ich allerdings durchaus die 70 Billionen gelesen, dort wird berichtet das es sich um die globale Schuldenlast handelt, welche durch die Krise auf 100 Billionen stieg, ca.

„Meine Angaben sind keinesfalls falsch. Taschenrechner aufmachen, Staatsschulden / BIP/Jahr = Tilgungsjahre.“

Also, wenn ich die 17,5 Billionen durch 16,7 Billionen teile komme ich nicht auf über 1000 Jahre. Welches Modell nutzen Sie, oder bedienen Sie ihn falsch?

„So und nicht anders habe ich es oben geschrieben. Natürlich tilgt niemand Schulden mit dem gesamten BIP eines Landes, weshalb die tatsächliche Schuldentilgungszeit der USA noch weitaus höher liegt.“

Also 2000 Jahre? Rechnen Sie nochmal, aber am besten mit den richtigen Zahlen.

„Natürlich tilgt niemand Schulden mit dem gesamten BIP eines Landes, „

Da stimme ich mit Ihnen überein.

„Nebenbei ... Deutschland hat rund 2 Billionen Schulden, was nur rund 1/9 der Staatsschulden der USA ausmacht. „

Können Sie nicht lesen?

>> „prozentual“ <<

„Unwissenheit schützt vor Thorheit nicht.“

Eigentor.
Wer hat das BIP der USA unter dem des Saarlandes gestellt? Wer hat behauptet die USA benötigten, rechnerisch über 1000 Jahre zur Tilgung, was nachweislich falsch ist, wenn man danach geht, das die USA das komplette BIP nutzen?

Ergo, sind Sie der Unwissende.

„Bevor du/sie zukünftig Menschen der Lüge bezichtigen, einfach mal seriöse Quellen liefern und bei den Fakten bleiben, statt selbst nur dummdreisten Schwachsinn zu äussern. Danke! „

Sie haben doch gelogen.
Falsche Angaben zum BIP
Falsche Angaben über rechnerische Tilgungsjahre.
Also, wo war meine Aussage dummdreist? Ok, dreist, vielleicht, aber mit mehr Wahrheitsgehalt als Ihre.
Die Sache mit den Quellen ist sehr amüsant. Liefern Sie mir eine Quelle, die besagt das die USA ein BIP von 16,7 Milliarden hat!
Könne Sie nicht? Dann halten Sie sich an ihre eigene Forderung!
Kommentar ansehen
30.05.2014 02:44 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CrowsClaw

Ich bin durchaus in der Lage, einen Fehler einzugestehen. Ich entnahm das BIP der USA aus der Quelle ( http://de.statista.com/... ) und habe die Zahl falsch wiedergegeben da es 16.799 Milliarden sind.
Mir daraus eine Lüge andrehen zu wollen ist dreist, da sie mir einen Vorsatz vorwerfen, was jedoch nicht meine Intention war.

Nichts desto trotz stimmt die immense Schuldenhöhe und da sie mit meiner Aussage übereinstimmen, dass niemand auf diesem Planeten Schulden mit dem BIP tilgt, ist das BIP nebensächlich. Fakt ist dass die Staatsverschuldung stets weiter steigt, die Obergrenze regelmässig angehoben wird und die USA Ihre Schulden dank Zins und Zinseszins niemals begleichen können.

1989: ~2 Billionen Dollar
1998: ~ 6 Billionen Dollar
2007: ~ 10 Billionen Dollar
2004: ~12 Billionen Dollar
2009: ~14 Billionen Dollar
2014: ~17 Billionen Dollar

Schaut man sich die Verschuldungskurve der USA seit sagen wir 1990 an, wird man sehen, dass selbst die oben von mir (falsch) berechneten 100 Jahre niemals zur Tilgung ausreichen werden.

Dies war die Kernaussage meines Beitrages oben, und daran ändert auch das korrigierte BIP nichts.
Kommentar ansehen
30.05.2014 08:39 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
peanuts!der steuerknecht zahlt alles.........
Kommentar ansehen
30.05.2014 10:46 Uhr von CrowsClaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Boron2011

"Ich bin durchaus in der Lage, einen Fehler einzugestehen. Ich entnahm das BIP der USA aus der Quelle ( http://de.statista.com/ ) und habe die Zahl falsch wiedergegeben da es 16.799 Milliarden sind."

Was kein Problem darstellt, eher Größe.

"Mir daraus eine Lüge andrehen zu wollen ist dreist, da sie mir einen Vorsatz vorwerfen, was jedoch nicht meine Intention war."

Nun, dreist auf bestimmt, dafür entschuldige ich mich auch.
Aber wenn man dreist ist, kommt man manchmal schneller ans Ziel.

"Nichts desto trotz stimmt die immense Schuldenhöhe und da sie mit meiner Aussage übereinstimmen, dass niemand auf diesem Planeten Schulden mit dem BIP tilgt, ist das BIP nebensächlich. Fakt ist dass die Staatsverschuldung stets weiter steigt, die Obergrenze regelmässig angehoben wird und die USA Ihre Schulden dank Zins und Zinseszins niemals begleichen können."

Das BIP ist nicht unwesentlich und das die USA niemals schuldenfrei werden, sollte man nicht als feststehend betrachten, aber sonst, ja stimme ich dem zu.

"Schaut man sich die Verschuldungskurve der USA seit sagen wir 1990 an, wird man sehen, dass selbst die oben von mir (falsch) berechneten 100 Jahre niemals zur Tilgung ausreichen werden."

Wenn man radikal wäre, ging das sogar in wenigen Jahren, aber der Schuss könnte auch nach hinten los gehen.

"Dies war die Kernaussage meines Beitrages oben, und daran ändert auch das korrigierte BIP nichts."

Außer das es nun 100 Jahre sind.
zur Tilgung kommen aber deutlich mehr Aspekte hinzu als bloß die rechnerischen, aber für ne grobe Einschätzung reicht es.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?