28.05.14 15:59 Uhr
 275
 

USA: Bundesklage gegen Scientology wegen gefälschter Zertifizierungen

Tulsa/Oklahoma: Scientology und ihr Drogenentzugszentrum Narconon sind Gegenstand einer Klage, die im Bundesstaat Oklahoma eingereicht wurde. Die Klage betrifft gefälschte Zertifizierungen von Narconon und 80 seiner Angestellten.

Gemäß der eingebrachten Klage der Zertifierzierungsanstalt NAFC haben mehr als 400, Narconon nahestehende, Webseiten angebliche Zertifizierungen der Mitarbeiter enthalten, die in der Realität ausgesetzt, widerrufen oder nie existiert haben.

Narconon selbst nannte die Klage frivol, unbegründet und unnötig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Scientology, Narconon
Quelle: news9.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 16:13 Uhr von ar1234
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Klage so unnötig ist, müsste der Beweis der Unschuld ja ein leichtes sein. Denn Zertifizierungen sind nunmal ausfürhlich belegt.

Allerdings zweifel ich doch sehr stark an der Unschuld von Scientology.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
28.05.2014 19:45 Uhr von Kostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahr ist für die, was sie wahr zu glauben gedenken.

Nur, dass sie sich mal einbilden, schon genug Spenden gesammelt haben, tun die nicht. Die lassen lieber ihre Mitlieder sich einbilden, dass sie deren Spendenwünsche erfüllen können.
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:06 Uhr von mammamia
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist denn eine Bundesklage? Und will hier ein Anwalt einfach wieder mal etwas Geld machen...wenn die Zertifizierungen inkorrekt sein sollten, wieso hat man denn nicht einfach abgemahnt? Aber man geht gleich in eine Bundesklage, was immer das ist...bei Meldungen zu Scientology muss man meist die Logik aussetzen...Differenzieren ist hier auch fehl am Platz. Narconon ist eine eigene Vereinigung und man klagt Scientology ein?
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:39 Uhr von HamburgerJung200
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Narconon ist eine eigene Vereinigung und man klagt Scientology ein?"

Das ist nur einer der vielen Tricks der Scientology Organisation und ihres Führers David allesgeldinmeinetasche Miscavige.

Er und seine Bande, sind NIE für etwas verantwortlich, doch große teile der Einnahmen von der "eigenen Vereinigung" Narconon fließen in seine Tasche. Und was getan wird und nicht bei der "eigenen Vereinigung Narconon" ,darf man drei mal raten wer das entscheidet.

Natürlich kommt dieses Geld auf Umwegen in seine Tasche, denn "die weiße Weste" soll ja sauber bleiben.

Während Scientologen ausgenommen werden, oder besser noch, sich ausnehmen lassen ist dem Führer nichts gut genug........

http://www.mikerindersblog.org/...

[ nachträglich editiert von HamburgerJung200 ]
Kommentar ansehen
29.05.2014 12:44 Uhr von HamburgerJung200
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
P.S. aber das weißt Du ja Mammamia, Du tust nur so als wäre es nicht so!
Kommentar ansehen
29.05.2014 13:43 Uhr von mammamia
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Was Ihr alles wisst zu dem Thema...scheint eine gewisse Reiz Reaktionsphase zu sein...man versucht zu differenzieren und gleich kommt wieder die Keule...kann mir denn einer von Euch Besserwissern sagen was eine Bundesklage ist oder hätte es Bundeslade heissen sollen...?
Und bitte lasst die Antwort wenn Ihr nur wieder die copy paste Taste einsetzt um Eure Vorurteile zu pflegen.
Kommentar ansehen
29.05.2014 13:48 Uhr von XenuLovesYou
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
OSA Jürg Stettler alias ´mammamia´ ...

wir pflegen kriminelle Organisationen zu aufzudecken. Auch wenn es dir nicht passt, weil du einer ihre Presselügner bist.

Tja Pech gehabt. Leider sind wir keine Besserwisser, weil Wogs, wie ihr uns abwertend nennt, nur 10% unseres Verstandes benutzen. Frage doch bei der Herrenrasse, den Scientologen, nach *lol*
Kommentar ansehen
29.05.2014 15:46 Uhr von Xenu_sucks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ OSA-mia

"...man versucht zu differenzieren..."

Nein, du versuchst nur zu verwirren und vom Thema abzulenken! Fakt ist, dass $cientology/Narconon mal wieder belogen und betrogen hat, nun auch mit gefälscheten Zertifizierungen, und nun dafür zur Rechenschaft gezogen wird!
Kommentar ansehen
05.06.2014 13:50 Uhr von mammamia
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man keine Argumente mehr hat kommt man mit OSA...ist so wie wenn ich XLY immer wieder als Markus, den Deprogrammierer betitle und dann meine, seine Desinformation sei damit erledigt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?