28.05.14 15:30 Uhr
 242
 

Videospiel-Firma EA droht Webseiten, die "Battlefield Hardline"-Video zeigen

Eine Spiele-Website berichtet, dass sie von der Spielefirma EA auf ein IP Enforcement Team hingewiesen wurde und deshalb ein Gameplay-Video zu dem neuen Spiel "Battlefield Hardline" entfernt werden muss.

Wie ShortNews bereits berichtete, handelt es sich dabei um einen neuen Multiplayer-Shooter.

EA hat bereits mehrmals am heutigen Tag versucht, das Video zu entfernen. Es taucht aber durch immer neue Quellen wieder auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Firma, Videospiel, EA, Battlefield
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pantone ehrt Prince mit eigenem Lila-Farbton
Schauspielerin bekommt Hitzschlag: ZDF muss Dreh in Vietnam abbrechen
Musiker Pete Doherty bei Heroinschmuggel nach Italien erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 15:30 Uhr von Session9
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben sie bei EA wohl nicht so ganz gerafft, wie das Internet funktioniert. Wenn ein Video erstmal da ist, können sie es nicht mehr aufhalten.
Kommentar ansehen
28.05.2014 16:21 Uhr von Slingshot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Session9
Absolut richtig. Und wenn die Leute mitbekommen, dass das Video aus dem Netz entfernt werden soll, dann wird es erst recht überall gepostet.

Der Kampf war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.
Kommentar ansehen
28.05.2014 20:56 Uhr von Rammar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sind die so doof oder ist das eine gezielte PR-aktion?

"wir haben was tolles, wissen das ihr es wollt und jetzt machen wir euch richtig geil indem wir ein video hochladen das ja garnicht im netz sein soll..." ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst
Spanien: Touristen nehmen für Selfies Delphinbaby aus Meer - Es stirbt danach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?