28.05.14 12:50 Uhr
 276
 

Berlin: Milliardengrab BER - Ermittlungen gegen hohen Angestellten wegen Bestechung

Am Berliner BER-Flughafen ermitteln Behörden und die eigene Flughafengesellschaft jetzt wegen Korruption gegen einen hohen Angestellten.

Konkret soll Technikchef Jochen Großmann ins Visier der Ermittler geraten sein.

Laut Boss Hartmut Mehdorn ist der Fall schon länger bekannt, jedoch wollte man abwarten, ob die Justiz Ermittlungen aufnimmt. Dies ist nun geschehen. Es soll um rund 500.000 Euro Bestechungsgeld gehen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bestechung, BER
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben
Wiesbaden: Autofahrer stirbt in Parkhaus - Wagen kracht eine Etage tiefer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 12:54 Uhr von ar1234
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Menge und der Art der Pannen kann man von ausgehen, dass dies bei weitem nicht die einzige Bestechung war!

Denn jeder mit einem gesunden Menschenverstand hätte schon frühzeitig gemerkt, dass der Flughafen in dieser Form einfach nicht in den Betrieb gehen kann. Mir kann keiner erzählen, dass die Pannen keinem aufgefallen sind.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
28.05.2014 13:20 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die suchen mal wieder nur nen Sündenbock der wahre verbrecher ist doch Mehdorn und die Politiker die es billigen das Medorn es nicht auf die Reihe bringt an dem Flughafen.
Die verschleudern Miliarden und bekomme keine Strafe aber ein kleiner Technicker der "angeblich" bestechunggelder genommen hat bekommt stress.
Kommentar ansehen
28.05.2014 14:05 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollten aufdecken, wie viel "Beraterhonorare" bezahlt wurden und wie angeblich die Gegenleistung dafür aussah. In D werden Bestechungsgelder versteuert und Korruption damit legalisiert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Sharon Stone bekommt Lachanfall auf Frage nach sexueller Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?