28.05.14 12:46 Uhr
 125
 

Niederlande: Frau bringt im Stau Kind zur Welt

Am gestrigen Dienstag wurde auf der Bundesstraße A1 in der Nähe von Blaricum ein kleiner Junge geboren. Auf der Straße war gerade ein massives Aufkommen im Berufsverkehr.

Die Frau fuhr im Wagen ihres Geburtshelfers mit. Sie waren auf dem Weg zum Tergooi-Krankenhaus, als man in einen Stau geriet. Der Geburtshelfer rief noch die Hilfe der Polizei ein, damit man den Stau umfahren könne, aber es war schon zu spät.

Als die Polizisten vor Ort eintrafen, war die Frau schon mitten im Geburtsvorgang. Ein Krankenwagen brachte später Mutter und Kind in die Klinik. Beiden geht es gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Welt, Niederlande, Stau
Quelle: nltimes.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 14:38 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Mutter brachte mich beim Kartoffelernten zur Welt. Auch so ein Ding aber niemand hat davon beichtet. Damals waren es die Kartoffelrillen, heute sind es die Spurrillen.

Ironie off:

Wenn der Kleine mal groß ist kann er ja sagen meine Geburt war sehr spektakulär, aber seht her ich bin auch groß geworden.

Hoffentlich kann er das.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?