28.05.14 12:11 Uhr
 156
 

Bremer Innensenat will gestohlene Handys zentral erfassen

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer plädiert für die Einführung einer Datenbank, in der die IMEIs gestohlener Mobilgeräte erfasst werden.

Gleichzeitig sollen die Provider diese Geräte für die Netze sperren müssen. Mäurer stellt in diesem Zusammenhang die These auf, dass die Provider bisher sogar von den Diebstählen profitieren.

In Bremen zielen mittlerweile 30 Prozent aller Raubdiebstähle auf das Handy des Opfers ab. In 2013 wurden über 3.500 Geräte gestohlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Diebstahl, Bremen
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

No-Whites-Day an Washingtoner College - Eskalation um weißen Professor
Festnahmen von Islamisten in Deutschland, Großbritannien und auf Mallorca
Urteil: Ärzte dürfen Behandlung von britischem todkranken Baby abbrechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 12:34 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also, ich geh zur Polizei melde mein (oder irgendein) Handy/Smartphone als gestohlen und dann soll das einfach so gesperrt werden?

Wer wüsste vor der Polizei seine IMEI? Wer hat die Unterlagen/Verpackung noch, auf der sie drauf steht?

Wer kann zweifelsfrei nachweisen, dass es sein eigenes Handy ist, dass man als gestohlen meldet? Rein theoretisch könnte man am Papiermüll-Abholtag durch die Straßen gehen und nach weg geworfenen Verpackungen suchen u ein Tag später: Zack, Besitzer kann schon nicht mehr telefonieren?.

Man bedenke, dass ja nicht 80 Millionen Menschen sofort von der in der News beschriebenen Möglichkeit wissen. Meist erfährt man ja erst während der Anzeige davon, und bis dahin haben viele bestimmt schon achtlos ihre Verpackung weg geschmissen ohne die Nummer zu entfernen oder wo anders aufzuschreiben.
Kommentar ansehen
28.05.2014 13:25 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schmollschwund

Selbst wenn das so wäre würde der Verursacher recht schnell wegen Falschanzeige belangt werden.

Der richtige Eigentümer das Gerätes wird den Fall schon aufklären können (ggf. mit der Rechnung und Garantienachweis). Auf vielen Rechnungen ist die IMEI aufgedruckt und gerade wegen der Garantie heben die Menschen solche Papiere auf.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afrikanische Schweinepest in Tschechien aufgetreten
Rettungstier wird zum hässlichsten Hund der Welt gewählt
Tennis: Novak Djokovic bietet finanziell angeschlagenem Boris Becker Hilfe an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?