28.05.14 11:36 Uhr
 180
 

Mexiko: Ehemals schwerster Mann wird nun eingeäschert

Manuel Uribe, der ehemals schwerste Mann der Welt, wurde einen Tag nach seinem Tod am Montag eingeäschert. Mit seinen 560 Kilogramm wurde er 2006 ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

Bei seinem Tod wog der Mexikaner noch 394 Kilogramm, sodass er mit einem Lastwagen zum Krematorium gebracht werden musste, wo der Ofen um 60 Prozent mehr geheizt werden musste als üblich, um diesen wuchtigen Körper verbrennen zu können.

Der Lastwagen transportierte das Spezialbett Uribes, in dem er das letzte Jahrzehnt lag. Er wurde 48 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hirnfurz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Mexiko, Beerdigung
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen