28.05.14 11:30 Uhr
 507
 

Skype: Echtzeit-Übersetzer für dieses Jahr angekündigt

Offenbar will das Unternehmen Skype, welches Microsoft gehört, noch in diesem Jahr für Windows 8 einen Echtzeit-Übersetzer auf den Markt bringen.

Das Ziel dieser Technologie ist die Kommunikation mit Menschen aus anderen Ländern ohne die Kenntnisse besitzen zu müssen.

Diese Technik hört auf den Namen "Deep Neural Network" und ist dem Verhalten des menschlichen Gehirns nachempfunden. Das ermöglicht der Technologie eine genauere Erkennung der Sprache und dessen Übersetzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Skype, Echtzeit, Übersetzer
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 11:37 Uhr von ted1405
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*lol!?*

Es ist bisher in Textform nicht im Ansatz vernünftig realisiert, aber sie wollen es gleich mit Sprache versuchen?

Man darf gespannt sein über die vielen, witzigen Unterhaltungsmitschnitte, die das produzieren wird. Vernünftige Kommunikation wird - zumindest nach aktuellem Stand der Technik - damit nur sehr rudimentär bis gar nicht möglich sein.

Allein schon die automatischen Übersetzungen auf der Microsoft-Webseite sind teilweise einfach nur zum Haare raufen. Ich glaube nicht, dass die automatische Spracherkennung das in irgend einer Weise positiv verbessert ...

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?