28.05.14 11:02 Uhr
 101
 

Brasilien: Proteste entbrennen - Schwere Auseinandersetzungen

In Brasilien eskalieren die Proteste, da es zu zunehmenden Unruhen angesichts der prekären Lage der Bevölkerung kommt. Diese haben teilweise nicht mal mehr eine Wohnung und müssen in Zelten schlafen.

Allerdings wurden neue Stadien gebaut, welches von den Demonstranten kritisiert wird. Außerdem fehlen entscheidende Gelder in der Bildung.

Eine Ausstellung des WM-Pokales musste unterdessen abgebrochen werden. Es wird von fast 2.000 Demonstranten in Brasilien ausgegangen.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Brasilien, Demonstration
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 11:02 Uhr von Higharcher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nie im Leben die Wahrheit, da zudem das Militär vor Ort ist. Die wahre Demonstranten-Anzahl muss locker bei 30.000 und mehr liegen!
Kommentar ansehen
29.05.2014 18:35 Uhr von news_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das übele mit dem Bauen von neuen Wohnungen ist, dass sie niemals ausreichen. Sind die ersten fertiggestellt, braucht schon die nächste Generation von Kindern wieder neue Wohnungen. So wird nach nach die Erde abgegrast und immer mehr zerstört.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?