28.05.14 09:51 Uhr
 1.044
 

USA: Wildes Spiel außer Kontrolle - 18-Jähriger im Einkaufswagen im See ertrunken

Polizeibeamte im US-Bundesstaat Georgia erklärten, dass der 18-Jährige Chance Werner gerade wenige Stunden nach seinem High School-Abschluss im See ertrank. Er war an einen Einkaufswagen gefesselt. Freunde hatten ihn bei einem "Spiel" in den See gestoßen.

Der See "Allatoona" liegt ungefähr 56 Kilometer nordwestlich von Atlanta. Der leblose Körper wurde am vergangenen Sonntagmorgen in ungefähr neun Meter tiefem Wasser gefunden. Er war noch an den Karren gebunden.

Bei dem "Spiel" saßen Teilnehmer im Einkaufswagen, der an einem Pfosten angebunden war. Der Karren wurde dann zum Ende des Docks gestoßen, so dass die Person, die darin saß, ins Wasser geschleudert wurde. Der Einkaufswagen in dem Werner saß, war an keinem Pfosten gebunden, sondern an ihn selbst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Spiel, Kontrolle, See
Quelle: bigstory.ap.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?