28.05.14 09:34 Uhr
 486
 

USA: Diese zwei Männer nahmen den Tornado offensichtlich nicht allzu ernst

Üblicherweise bringen sich Menschen in Sicherheit sobald sich ein Tornado nähert, zwei Männer nahmen den Vorfall in Watford (North Dakota/USA) offensichtlich aber nicht allzu ernst.

Einer der beiden hatte seine Kamera auf den sich nähernden Tornado gerichtet, dann beschlossen die beiden, sich in ihr Auto zu setzten und sich vom Ort des Geschehens zu entfernen.

Allerdings nur ein paar Meter weit, es wurde fleißig weiter gefilmt und ab und zu geflucht. Die beiden überlebten den Wirbelsturm unverletzt, insgesamt gab es neun verletzte Personen.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, zwei, Tornado
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?