28.05.14 09:34 Uhr
 486
 

USA: Diese zwei Männer nahmen den Tornado offensichtlich nicht allzu ernst

Üblicherweise bringen sich Menschen in Sicherheit sobald sich ein Tornado nähert, zwei Männer nahmen den Vorfall in Watford (North Dakota/USA) offensichtlich aber nicht allzu ernst.

Einer der beiden hatte seine Kamera auf den sich nähernden Tornado gerichtet, dann beschlossen die beiden, sich in ihr Auto zu setzten und sich vom Ort des Geschehens zu entfernen.

Allerdings nur ein paar Meter weit, es wurde fleißig weiter gefilmt und ab und zu geflucht. Die beiden überlebten den Wirbelsturm unverletzt, insgesamt gab es neun verletzte Personen.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, zwei, Tornado
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?