28.05.14 09:30 Uhr
 95
 

US-Filmkritikerin bringt Filme von Regisseur Apatow in Zusammenhang mit Amoklauf

Vor kurzem kam es in Kalifornien (USA) zu einem Amoklauf, bei dem sechs Menschen getötet wurden (ShortNews berichtete). Eine Journalistin der "Washington Post" brachte diese Tat nun in Zusammenhang mit Kinofilmen des Regisseurs Judd Apatow.

Viele Männer, die seine Komödien gesehen hätten, in denen die Jugendlichen am Ende immer das Mädchen bekommen hätten, würden denken, dies sei nicht fair. Massenunterhaltung sei geprägt von Fluchtfantasien und Selbstjustiz.

Der Schauspieler Seth Rogen, ein Freund Adaptows, wollte diese Kritik nicht unkommentiert lassen .Er schrieb bei twitter, dass er den Artikel furchtbar beleidigend fand und sie falsch informiert sei. Der kritisierte Regisseur warf der Autorin vor, mit ihrem Artikel Werbeeinnahmen generieren zu wollen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: US, Regisseur, Amoklauf, Zusammenhang
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 11:39 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es nicht immer so das der Junge in Liebesfilmen zum Schluß das Mädchen bekommt? Da müßte ja jeder Liebesfilm tausende unzufriedene Singeljungens zu Amokläufern werden lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?