27.05.14 19:44 Uhr
 456
 

China erteilt "McKinsey" klare Absage

China will sich zukünftig nicht mehr auf amerikanische Beratungsfirmen verlassen und hat der Beratungsfirma "McKinsey" entsprechende Beratungsaufträge für Firmen entzogen.

Die chinesische Regierung will damit Wirtschaftsspionage vorbeugen, die sie befürchtet.

Dabei handelt es sich anscheinend, um eine Antwort auf die Anschuldigung der USA, die China der Spionage bezichtigen.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Absage, McKinsey
Quelle: manager-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe eines getöteten US-Soldaten: "Donald Trumps Anruf hat mich verletzt"
Deutsche Marine hat kein einsatzfähiges U-Boot mehr
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 08:34 Uhr von Mecando
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Die chinesische Regierung will damit Wirtschaftsspionage vorbeugen, die sie befürchtet."

Die können das sicher gut beurteilen, denn wenn sich jemand auf dem Terrain auskennt, dann doch die Chinesen. xD

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Feuerwehrleute haben erhöhtes Krebsrisiko
Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?