27.05.14 19:44 Uhr
 448
 

China erteilt "McKinsey" klare Absage

China will sich zukünftig nicht mehr auf amerikanische Beratungsfirmen verlassen und hat der Beratungsfirma "McKinsey" entsprechende Beratungsaufträge für Firmen entzogen.

Die chinesische Regierung will damit Wirtschaftsspionage vorbeugen, die sie befürchtet.

Dabei handelt es sich anscheinend, um eine Antwort auf die Anschuldigung der USA, die China der Spionage bezichtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Absage, McKinsey
Quelle: manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 08:34 Uhr von Mecando
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Die chinesische Regierung will damit Wirtschaftsspionage vorbeugen, die sie befürchtet."

Die können das sicher gut beurteilen, denn wenn sich jemand auf dem Terrain auskennt, dann doch die Chinesen. xD

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?