27.05.14 19:44 Uhr
 452
 

China erteilt "McKinsey" klare Absage

China will sich zukünftig nicht mehr auf amerikanische Beratungsfirmen verlassen und hat der Beratungsfirma "McKinsey" entsprechende Beratungsaufträge für Firmen entzogen.

Die chinesische Regierung will damit Wirtschaftsspionage vorbeugen, die sie befürchtet.

Dabei handelt es sich anscheinend, um eine Antwort auf die Anschuldigung der USA, die China der Spionage bezichtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Absage, McKinsey
Quelle: manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 08:34 Uhr von Mecando
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Die chinesische Regierung will damit Wirtschaftsspionage vorbeugen, die sie befürchtet."

Die können das sicher gut beurteilen, denn wenn sich jemand auf dem Terrain auskennt, dann doch die Chinesen. xD

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Opfer des U-Bahn-Treters sagt in Prozess aus: "Habe monatelang gelitten"
Daniel Brühl und Fatih Akin bestimmen künftig Oscar-Gewinner mit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?