27.05.14 18:03 Uhr
 722
 

Video zeigt auch Reaktionen beim Anblick männlicher Opfer weiblicher Gewalt

Eine Initiative aus Großbritannien hat sich in puncto Gleichberechtigung hinsichtlich der Unterstützung des männlichen Geschlechts eingesetzt. Dazu benutzen die Videofilmer zwei gestellte Aktionen von Pärchen, einmal die mit Angriffen von Mann auf Frau und umgekehrt.

Der Videoclip dauert zwei Minuten. Zuerst werden Zuschauerreaktionen gezeigt, in welcher Weise diese sich gegen die Handgreiflichkeiten eines Mannes gegen seine Frau/Freundin auf offener Straße verhalten. Danach wird der Umkehrfall im Clip gezeigt.

Während im ersten Fall Zuschauer vehement gegen den aggressiven Mann vorgehen, zeigt sich bei Schlägen der Frau gegen den Mann ein anderes Verhalten der Zuschauer. Die Beobachter reagierten hierbei mit offensichtlichem Lachen und mitleidigem Lächeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Opfer, Gewalt
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 18:10 Uhr von Destkal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sie und er hätten sich danach mal wehren sollen, DIESE reaktionen wären mal interessant gewesen.

ansonsten wenig überraschend.
Kommentar ansehen
28.05.2014 06:58 Uhr von Jake_Sully
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zuschauerreaktionen bei Handgreiflichkeiten gegen Conchita Wurst wären interessant, Mitleid nur von Schwulen.

[ nachträglich editiert von Jake_Sully ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?