27.05.14 16:31 Uhr
 295
 

MERS-Virus hat nun auch den Iran erreicht

Nachdem der MERS-Virus in Saudi-Arabien bereits 175 Menschen das Leben gekostet hat, ist nun auch der Iran betroffen.

Offizielle bestätigten, dass es zwei positive Fälle in der Provinz Kerman gegeben hat, dabei soll es sich um Schwestern handeln.

Laut Angaben des Gesundheitsministeriums wird eine der beiden derzeit behandelt, die andere befindet sich in einem kritischen Zustand. Bislang konnte noch kein wirksamer Impfstoff gegen das Virus entwickelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Iran, Virus, Infektion, MERS
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?