27.05.14 16:30 Uhr
 1.529
 

Abwässer von Europas Großstädten wieder auf Drogen analysiert

Wissenschaftler des Wasserforschungsinstituts Eawag entnahmen in 42 Großstädten Europas Proben aus dem Abwasser. Die Analysen über den jeweils vorhandenen Drogenkonsum fand 2013 zum dritten Mal statt. Resultate darüber wurden jetzt im Fachjournal "Addition" veröffentlicht.

Kokain nimmt in der Untersuchung die Stadt Antwerpen den ersten Platz ein, vor Amsterdam und Zürich. Eine Hochrechnung besagt, dass in Zürich täglich etwa 1,6 Kilogramm Kokain eingenommen wurde.

Crystal Meth nimmt dagegen in Tschechiens Städten Prag und Budweis, sowie in Oslo die vordersten Plätze ein. Spitzenreiter in Sachen Ecstasy-Spuren im Abwasser sind die Städte Eindhoven, Utrecht und Amsterdam. Erhöhte Werte von Cannabis stellte man in Novi Sad, Paris und Amsterdam fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Europa, Untersuchung, Drogenkonsum, Abwasser, Resultat
Quelle: nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 14:14 Uhr von Knopperz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
newsleser54 Drogen scheidet man auch wieder aus.
Was meinst du warum man bei Drogentests in Becher pissen muss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
Sozialministerium in Bayern: Miete von Asylbewerbern steigt um 60 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?