27.05.14 14:56 Uhr
 795
 

München: Hund verbeißt sich im Penis eines 13-Jährigen

Schwere Verletzungen erlitt ein 13-jähriger Junge durch eine Beißattacke eines Hundes. In Pullach, eine Gemeinde im Münchner Landkreis, spazierte ein Hundebesitzer mit seinem Vierbeiner, als dieser sich plötzlich von der Leine losriss.

Der Hund stürzte auf den Jungen zu und verbiss sich im Schritt des 13-Jährigen. Seine Jeans wurde durch den heftigen Angriff zerrissen. Während seines Schockzustandes gab der Junge seine Adresse dem Hundehalter bekannt. Er werde die Jeans ersetzen, so der Mann.

Zuhause bemerkte der Junge erst so richtig was der Hund angerichtet hat: Sein Penis wurde bei der Attacke stark verletzt. Ein Notarzt brachte ihn in eine Klinik. Der Halter des schwarz-braunen Vierbeiners wird nun polizeilich gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Junge, Hund, Penis, Biss
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Schon wieder : Deutsche Kartoffel vergewaltigt kleines Baby zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 15:58 Uhr von Dobitoc
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.05.2014 18:21 Uhr von langweiler48
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Tiere koennen angeblich nicht denken. Tiere haben aber ein wesentlich besseres Gedaechtnis als wir Menschen. Nicht im Umfang aber auf Dauer. So hat der Hund eines Bekannten, der wie wir Besitzer eines Dobermannes war, eine guenstige Gelegenheit abgewartet um einen Soldaten, der den Hund immer und immer wieder gereizt, mit Steinewerfen Schmerzen zugefuegt hat, die Gelegenheit beim Schopf gepackt, als die Truppe bei ihm vorbeimaschiert ist und hat den schuetzenden Zaun von 1,80 m uebersprungen, hat sich den Soldaten geschnappt und krankenhausreif gebissen.

Der Besitzer kam straffrei davon, da Nachbarn das schlechte Verhalten des Soldaten bezeugt haben und der Hund durfte weiter leben.

Finde ich einfach toll. In odem Fall, dass sich der Hund losreisst und den Jungen so zurichtet, wird wohl auch eine laengere Vorrgeschichte haben, in der der junge Mann ganz bestimmt nicht freundlich zu dem Hund war.

Ich hoffe trotzdem, dass dem Jungen die Manneskraft und somit auch die Lebensfreude erhalten bleibt.
Kommentar ansehen
28.05.2014 08:58 Uhr von gugge01
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hört sich ein wenig nach 1000 und 1 Nacht Geschichte an.

Könnte auch ein Überfall gewesen sein der nun ja in die Hose gegangen ist.

Ich kenne Mädchen die sehr geschickt mit kurzen Klingen sind.
Kommentar ansehen
28.05.2014 12:23 Uhr von daiakuma
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
scheissköter und scheissherrchen!
Kommentar ansehen
29.05.2014 10:40 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast ohne Puller in Pullach! - Der Arme …

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?