27.05.14 14:22 Uhr
 207
 

Google ist mit Löschanfragen zu Persönlichkeitsschutz überfordert

Nachdem der Europäische Gerichtshof entschieden hatte, dass Google Internetlinks auf Antrag löschen muss, die Persönlichkeitsrechte betreffen, wird das Unternehmen mit dementsprechenden Forderungen überschüttet.

Google ist vollkommen überfordern und kommt mit dem Löschen nicht mehr hinterher.

Die Bundesregierung will deshalb einspringen und einen Schlichtungsstelle schaffen: "Es muss verhindert werden, dass Suchmaschinen beim Löschen von Meinungen und Informationen willkürlich vorgehen", so der zuständige Staatssekretär im Innenministerium Ole Schröder.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Google+, Löschung, Persönlichkeitsrecht
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 16:17 Uhr von bigpapa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Fair wäre das Urteil andersrum.

Google müsste gezwungen werden, seine Cache-Daten zu löschen, wenn die Seite nicht existiert. Also seine Suchtechnik zwingen, Seiten / Daten zu überprüfen, und wenn die nicht mehr existieren, diese auch aus den Cache zu nehmen.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen
Cranberries-Sängerin hinterließ kurz vor ihrem Tod Mailbox-Nachricht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?