27.05.14 13:15 Uhr
 246
 

Wien: Mülleimer in der Hand eines Bienenvolkes

In Wien-Leopoldstadt im Rudolf Bednar Park hat ein Bienenvolk einen Mülleimer für sich beansprucht.

Die Berufsfeuerwehr kennzeichnete den Mistkübel mit Absperrband und stellte ein Warnschild "Achtung Bienen" auf.

Das ist nicht der erste Vorfall in Wien, an dem Bienen beteiligt waren. 2013 wurde ein Fahrradsattel als neuer Stützpunkt auserwählt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wien, Hand, Biene, Mülleimer
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Umstrittene Englisch-Prüfung mit nuschelndem Prinz Harry zurückgezogen
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2014 07:54 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam, warum wird nicht ein erfahrener Imker eingeschaltet, der das Bienenvolk, wie sonst auch, einfängt und in einen neuen Bienenstock verbringt? Es ist doch bekannt, dass, wenn eine neue Königin schlüpft, die alte Königin mitsamt Hofstaat auswandert. Diese "Flüchtlinge" werden von Imkern im Normalfall wieder einkassiert und in einem neuen Bienenstock untergebracht. Warum geht das in Wien anscheinend nicht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland
Fickmühlen: Frau gibt Gas und hat schrecklichen Unfall
Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?