27.05.14 12:37 Uhr
 200
 

"Rap Genius"-Gründer empört mit grenzwertigen Kommentaren zu Amoklauf in USA

Der Gründer der Online-Plattform "Rap Genius" ist seinen Job los, weil er zu dem "Manifest" des Amokläufers von Santa Barbara ziemlich grenzwertige Kommentare verfasste.

Mahbod Moghadam schrieb zu dem frauenhassenden Bekenntnis des Amokläufers einige sexistische und geschmacklose Kommentare, die für Empörung sorgten.

"Gegen Ende erklärt er uns, dass er nicht gut mit seiner Schwester Georgia auskommt und sehr wütend wird, wenn er sie dabei hört, wie sie Sex mit ihrem Freund hat", fasste Moghadam den Texte zusammen: "Meine Vermutung: Seine Schwester ist unglaublich heiß."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Amoklauf, Gründer
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?