27.05.14 12:30 Uhr
 322
 

Bochum: Randalierer warfen Steine und Farbe auf Jobcenter-Fassade

Auf das Jobcenter in Bochum wurde eine Farbbeutel-Attacke verübt, zudem bewarfen die unbekannten Täter die Fassade mit Steinen.

Die Medien erhielten außerdem Bekennerschreiben zu dem Angriff von anonymen Absendern.

In dem Schreiben wird eine starke Wut auf die Jobcenter, Hartz IV und die Politik deutlich, so die Polizei, die nach dem oder den Tätern sucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bochum, Farbe, Jobcenter, Randalierer, Fassade
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 12:41 Uhr von Berundo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Bekennerschreiben? Klingt für mich wie die Al Qaida der arbeitslosen Punker.

[ nachträglich editiert von Berundo ]
Kommentar ansehen
27.05.2014 13:18 Uhr von ted1405
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@newsleser54:

Jo. Und würde man Harz IV-Bezieher nicht ständig schlechter als Hennen in Legebatterien behandeln, mal wieder mehr auf die individuellen Lebensumstände eingehen und die Mitarbeiter der ARGE zudem mehr auf Menschlichkeit statt Sparsamkeit mit allen Mitteln schulen, dann wären die Sicherheitskräfte mit ziemlicher Sicherheit auch überflüssig.

Aber in einem komplexen System ist man zum Glück ja völlig flexibel, wem man wie und warum die Schuld für irgend etwas geben will, nicht wahr?

"Farbattacken" und ähnliches sind jedenfalls nur ein Ausdruck von völliger Verzweiflung und Ohnmacht. Und das zeigt zunehmende Tendenzen über die letzten Jahre.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
27.05.2014 15:29 Uhr von kniekehle
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Beiß nicht in die Hand, die dich füttert!
Der Dank für die soziale Auffangmatte, die vor Hunger und Kälte bewahrt.
Die Selbsverständlichkeit, einen Anspruch auf Almosen für`s Nichtstun zu haben kotzt mich an!

Und zu allem Überfluss werden nun noch mehr Steuergelder verschwendet um die Sauerei wieder zu beseitigen.

[ nachträglich editiert von kniekehle ]
Kommentar ansehen
27.05.2014 16:59 Uhr von ted1405
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@kniekehle:
... die meisten von denen, die Deiner Meinung nach "nichts tun" haben Jahre oder gar Jahrzehnte lang in die "Arbeitslosenversicherung" eingezahlt ... und bis zum Harz IV oft nur einen Bruchteil des in den Zeiten davor bezahlten wieder erhalten.

Natürlich gibt es Schmarotzer.

Aber sag´ dass mal bitte zu einem 60-jährigen, der Zeit seines Lebens geackert und in die "Kasse" eingezahlt hat und aufgrund seines Alters keinen Job mehr bekommt, dass er eine "faule Sau" ist und nur das Sozialsystem ausnutzen will ...

Also hör bitte auf von recht wenigen Extrembeispielen auf die gesamte Menge schließen zu wollen!
Kommentar ansehen
27.05.2014 17:25 Uhr von kniekehle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ted
Es geht in diesem Artikel aber nicht um diejenigen die über Jahrzehnte in die Sozialkassen eingezahlt haben, oder um den 60-jährigen der sein Leben lang geackert hat. Ich habe meine Aussage lediglich auf die Randalierer und deren Symphatisanten bezogen und dieses undankbare Volk passt definitv ins Schema. Deshalb sehe ich auch nach wie vor nichts falsches an meinem Standpunkt. Und die Minusgeber mal bitte Stellung beziehen. Danke!
Kommentar ansehen
27.05.2014 19:26 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Selbsverständlichkeit, einen Anspruch auf Almosen für`s Nichtstun zu haben kotzt mich an!"

Der Anspruch ist auch selbstverständlich. Die Gesellschaft gibt dir vor wie du zu leben hast, einige können profitieren andere nicht. Damit die Gesellschaft weiter laufen kann müssen sich die Leute die nicht profitieren an die Regeln, die sich diese Gesellschaft gegeben hat, halten, ergo haben sie einen Anspruch von der Gesellschaft erzeugten Reichtum auch wenn es nur die Höhe des Lebenserhalt bedeutet.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?