27.05.14 10:20 Uhr
 2.181
 

Mann ruft wegen Ruhestörung die Polizei - Verursacherin sticht ihn nieder

Vor dem Münchner Schwurgericht muss sich derzeit eine 25-jährige Frau verantworten, weil sie ihren Nachbar mit dem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt hatte.

Im November 2013 hatte das Opfer die Polizei verständigt, weil seine Ex-Frau in der Nachbarwohnung zu laut war. Als die Beamten wieder weg waren, gab es zwischen den beiden Personen Streit.

Im Laufe der Auseinandersetzung stach die Frau ihren Ex-Mann nieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Polizei, Messer, Ruhestörung
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 10:37 Uhr von Major_Sepp
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje...geschieden und weiterhin nebeneinander wohnen. Das kann nicht gut gehen.
Kommentar ansehen
27.05.2014 10:46 Uhr von omar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"ihren Ex-Mann" => Das wichtigste zum Schluss...
Hätte man gleich in der Überschrift sagen können.
Einen anderen Nachbarn hätte die Olle vermutlich nicht abgestochen. Aber den verhassten Exmann schon...
Schlecht geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?