27.05.14 09:29 Uhr
 275
 

Apple gegen Samsung: Apple fordert erneut Verkaufsverbot für Samsung-Geräte

Apple will erneut dafür sorgen, dass Samsung mit einem Verkaufsverbot für seine Geräte belegt wird. Der Smartphone-Riese will nach dem zweiten Prozess, nach dem Samsung 119,6 Millionen Dollar an Apple zahlen musste, das Verfahren wieder aufnehmen.

Apple hatte von Samsung eigentlich aufgrund der Verletzung von Patenten 2,2 Milliarden Dollar verlangt. Eines der strittigen Patente ist das "Slide-to-Unlock"-Patent von Apple, für das der US-Konzern mehr Geld von Samsung haben will.

Apple äußerte, dass durch die Patentverletzungen ein "nicht wieder gutzumachender Schaden" entstehen würde. Zuletzt scheiterte Apple mit der Forderung nach einem Verkaufsverbot für Samsung-Geräte, weil genau dieser Schaden nicht bewiesen werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Verbot, Samsung
Quelle: gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 09:29 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte, irgendwann patentiert ein US-Unternehmen Atemluft. Was das US-Patentamt so alles als Patente vergibt, gegen deren Richtlinien was Patente eigentlich sind, ist schon ein Witz.
Kommentar ansehen
27.05.2014 09:34 Uhr von astaroth92
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Konkurrenz zu stark wird, bleibt oft nichts anderes übrig...

schon lächerlich
Kommentar ansehen
27.05.2014 10:05 Uhr von azru-ino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach die müssen doch nur vor einem amerikanischen gericht klagen und der jury erzählen, dass amerikanische arbeitsplätze in gefahr seien und schon haben sie den sieg in der tasche.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?