27.05.14 09:15 Uhr
 16.427
 

Peter Zwegat: Als Schuldenberater war meist das Flachbild-TV-Gerät schon vor mir da

Der aus der TV-Serie "Raus aus den Schulden" bekannte Berater, Peter Zwegat, stellt meist bei jungen Menschen ihr verfehltes Anspruchsdenken fest. Verlockend war da ein Zalando-Angebot, ein H&M-Artikel oder das vermeintlich günstige Smartphone.

Gerade in der Altersgruppe unter 30 sieht Zwegat das Problem, wenn sich das Konsumverhalten dem Verhältnis des Einkommens unangepasst verhält. Der Flachbildfernseher war schon vor mir da, gibt Zwegat aus seiner Erfahrung als Schuldenberater zu bedenken.

Eine historische Betrachtung wie sich die Verschuldung entwickelt, zeichnet sich so ab: 2004 verschuldeten sich 53.000 junge Leute unter 20 Jahren. 2013 wurden bereits 213.000 gezählt. Bei den 20 bis 29-Jährigen stehen derzeit 1,58 Millionen Personen in der Kreide; eine erschreckend hohe Zahl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Schuld, Flachbild, Peter Zwegat
Quelle: huffingtonpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2014 09:19 Uhr von blade31
 
+69 | -7
 
ANZEIGEN
"Als Schuldenberater war dort das Flachbild-TV-Gerät schon da"

wat?
Kommentar ansehen
27.05.2014 09:19 Uhr von Shagg1407
 
+56 | -0
 
ANZEIGEN
Null Prozent Finanzierung trägt bestimmt auch zu dem Problem bei.
Kommentar ansehen
27.05.2014 09:38 Uhr von Launcher3
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Was ist denn das für eine News ? Ist der vorhandene Flachbild-TV, für den es ja heute keine Alternative mehr gibt, Röhren-TV gibts ja nicht mehr neu :-)), schon Indiz für die Überschuldung bzw. fehlerhafte Schuldenbekämpfung ?
Was für eine Aussage eines Schuldnerberaters angesichts gefühlt vorhandener durchschn. 3 - 4 TV Geräte pro Kopf !
Die sollten sich mal lieber über die Rahmenbedingungen einen Kopf machen, unter denen eine Verschuldung heute möglich ist !

[ nachträglich editiert von Launcher3 ]
Kommentar ansehen
27.05.2014 09:56 Uhr von Marc_Anton
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Es gab mal so eine Studie, wie Werbung uns beeinflusst.
Hätte man im Jahre 1920 Kinder gefragt, was sie sich gern wünschen, wären ihnen im Durchschnitt eine Liste mit nur 10 Dinge auf Anhieb eingefallen. In den 80er lag die Zahl bei ca. 250. Möchte nicht wissen, wo diese heute liegt.
Kommentar ansehen
27.05.2014 09:57 Uhr von Mankind3
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es nicht gerade die neuste 3D Super HD Technik ist, werden einem Flachbildfernseher doch eh hinterher geworfen.
Kommentar ansehen
27.05.2014 10:08 Uhr von LuckyBull
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ist schon klar, dass heutzutage ein Flachbildschirm kein Luxus mehr darstellt.
Zwegat bezog sich sehr wahrscheinlich auch auf die Zeit um 2004 an, da war so ein Gerät halt noch sehr viel teurer...
Kommentar ansehen
27.05.2014 10:36 Uhr von Jens002
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Die täglichen Kosten sind das Problem, ein TV-Gerät alle paar Jahre ist hingegen keins, das bekommen auch H4er hin. Essen, Trinken, Strom und Kleidung auch möglicherweise noch Benzin, das sind Kosten die man nicht einfach mal streichen kann. Ich kann zwar zwei Monate auf TV verzichten, aber nicht auf die Fahrt zum "Billigjob".
Kommentar ansehen
27.05.2014 10:41 Uhr von Kingbee
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Ob die ganze "Schuldenmisere" im Lande vielleicht irgentwas mit Schröders großartiger "Agenda" zu tun hat? Man verfolge mal die Zahlen bis 2005......
Kommentar ansehen
27.05.2014 11:18 Uhr von jagdfieber
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Aussage nicht, kann mir jemand helfen?

Das TV Gerät war vor mir da!
Das Auto war vor mir da!
Der Hightech PC war vor mir da!
Ipad war vor mir da!

Was soll mir das sagen?
Ohne diese dinge bräuchte man vermutlich den Schuldner Berater nicht.
Kommentar ansehen
27.05.2014 11:23 Uhr von Yoshi_87
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Vermutlich bezieht er sich auf die Zeit als Flachbildfernseher noch eine Art Statussymbol waren. Ich habe meinen vor einem Jahr verkauft.
Für Filme gibts dann eh den Beamer, 3D macht auf 120" auch mehr Spaß als auf einer 50" Gurke. *g*
Kommentar ansehen
27.05.2014 11:25 Uhr von DEvB
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@jagdfieber...

du hast genau erfasst, was der Zwegat sagen wollte... brauchst also keine Hilfe :)
Kommentar ansehen
27.05.2014 11:33 Uhr von Maedy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Plant RTL neue Folgen?Oder was ist der Grund,dass ein Umstand,der bekannt ist von Herrn Zwegat nochmal durchgekaut wird....
Kommentar ansehen
27.05.2014 11:36 Uhr von Schmollschwund
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ Marc_Anton_
"Es gab mal so eine Studie, wie Werbung uns beeinflusst.
Hätte man im Jahre 1920 Kinder gefragt, was sie sich gern wünschen, wären ihnen im Durchschnitt eine Liste mit nur 10 Dinge auf Anhieb eingefallen. In den 80er lag die Zahl bei ca. 250. Möchte nicht wissen, wo diese heute liegt. "

Könnte man dazu nicht auch sagen: Wachstum? Wenn´s mehr gibt, dann kann man auch mehr nennen. Also mit Beeinflussung hat das wenig zu tun.

Wenn man den Kindern von 1920 die Dinge von heute zeigen würde, dann würden die bestimmt 400 Dinge nennen, die sie wollen würden haben könnten wünschen und sofort.
Kommentar ansehen
27.05.2014 11:56 Uhr von Bodybuilder74
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte vieleicht auch mal angemerkt werden das den jungen Leuten das Schulden machen viel zu leicht gemacht wird in diesem Land,ich kann zb. aus eigener Erfahrung sagen das mein Sohn mit 15 Jahren mit seiner Sparkassenkarte an der Tankstelle PaySafe-Karten kaufen kann die zeitversetzt abgebucht werden und somit keine Kontodeckung erforden und promt hatte er seine ersten Schulden ohne eigentlich wirklich Kredit bzw. Geschäftsmündig zu sein.
Kommentar ansehen
27.05.2014 14:03 Uhr von quade34
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bei vielen hapert es beim Lesen der AGB. Das dort verwendete Vokabular ist nur noch für Advokaten verständlich. Der normale Mensch wird durch falsche Beratung immer mehr zum Kauf ermuntert und kann nicht bei jedem Kaufvertrag erst zur Verbaucherzentrale gehen. Die meisten halten die AGB für eine zu vernachlässigende Vertragsbedingung.
Kommentar ansehen
27.05.2014 15:35 Uhr von VT87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage machen viele Leute zu leichtfertig Schulden... da werden Sachen auf Pump gekauft, die man eigentlich nicht unbedingt braucht.
Man sollte nur für wirklich wichtige Sachen Kredite aufnehmen und auch immer darauf achten, dass man sich überhaupt die Ratenzahlungen leisten kann.
Wer kann, sollte sich auch immer was an die Seite legen, falls mal was Unerwartetes passiert (Auto kaputt, Arbeitslosigkeit etc.). Dann hat man immer ein kleines Polster...
Kommentar ansehen
27.05.2014 15:51 Uhr von Dobitoc
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin seit 30J auf Stütze, nach meiner Lehre immer nur Sozi, aber mein Auto und meine beiden Mopeds und die Compis und FlachTV´s alle Cash geklinkt, bin ohne Schulden, hatte aber auch schon Privat Insolvenz, aber nie was zurück zahlen können weil ich in der zeit inner Kiste war, also alles gut gelaufen
Kommentar ansehen
27.05.2014 16:13 Uhr von bigpapa
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@all

Der Mann hat (ausnahmsweise) mal Recht.

Da heute fast jeder der es sich leisten kann, sich ein Flachbildschirm kauft, und dafür sein alten Röhre-TV wegwirft, sind genug auf dem Markt.

die Keinanzeigen eines gewissen Auktionshaus sind voll davon. Und auch mit günstigen Möbeln ;)

Und wenn man sich dann ein Preiswerten 1 Meter Teil aus den Supermarkt kauft, kann man sich den Unterhalt für das Gerät nicht leisten. Ihr wollt wissen wie ich das meine :)

@ LuckyBull
Liest man das kleingedruckte auf den Karton oder in der Bedienungsanleitung. :) Mein Nachbar hat mir ein 117 cm Gerät einer TOP-Marke geschenkt. Standby : 2 Watt, Betrieb : 258 Watt. Das bedeutet ca. 4 Std. laufen lassen, 25 Cent Strom ca. 2 Tage = 1 Euro.

Was bedeutet : ein gutes Gerät mit guter Energieklasse ist auch heute noch Teuer. Ach ja, meins hat sich inzwischen amortisiert.

Das von mein Nachbarn ist in meinen Arbeitszimmer. Die 2-3 Stunden die Woche, kann ich mir das Teil leisten ;)

Meins was ich mir gekauft habe, hat mich damals ca. 900 Euro gekostet (bar bezahlt) und frisst max. 89 Watt im Betrieb.

Als ich vor 30 Jahren in meine Wohnung eingezogen bin, hatte ich kein Geld und nur die Möbel meines "ex-Kinderzimmer". Ich habe keine 100 DM ausgegeben, und hatte nach ca. 5 Monaten die 64 m² gut gefüllt. :)

Allerdings habe ich auch damals kein Möbelcentrum von innen gesehen.

Wie sieht es heute aus.

Girl 18 + Typ 19 verlieben sich. Ziehen zusammen, brauchen alles mögliche (weil das alte Bett ist a nicht modern für eine neue Beziehung) Folge : 10.000 Euro Schulden mit Zahlpause.

Das kann man einfach als junger Mensch nicht stemmen. Das Geld macht dann die Beziehung kaputt, und du hast ein Zwegat am Hals ,

Und der geht dann mit einer Kamera bewaffnet bei den Eltern betteln, damit die Gläubiger vor der Privat-Insolvenz noch ein paar Euro sehen. :)


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
27.05.2014 18:09 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
heute gibts nur noch Flachbild TVs^^ und die sind ja schon günstiger als die letzten Röhren dies gab.

Da gibts maximal das die einen überteuerten sich gekauft hatten.
Kommentar ansehen
27.05.2014 19:10 Uhr von 4ZN
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die im Artikel genannten Gründe wirklich ausschlaggebend sind kann man bezweifeln. Natürlich gibt es Leute die nicht mit Geld umgehen können.

Ein Grundsätzliches Problem der Verschuldung ist aber auch die Unsicherheit auf dem Arbeitsmarkt. Gerade in jungen Jahren und bei geringer Ausbildung ist das Einkommen einfach nicht sicher.

Viele Leute dürften realistisch nicht groß über Hartz 4-Verhältnissen leben, wenn trotz derzeitiger Arbeitstelle (z.B. über Zeitarbeitsfirmen) immer die Arbeitslosigkeit droht. Sobald man seinem Einkommen entsprechend lebt, der Arbeitsplatz aber dann weg fällt, lebt man sofort über den Verhältnissen und hat laufende Kosten, die man nicht so einfach streichen kann (Miete, Raten auf größere Investitionen, usw).

Die meisten Leute können doch rechnen und die wenigsten werden sich wissentlich überschulden, wenn die Einkommensituation aber so unsicher ist wie derzeit, dann kann man nicht erwarten, dass die Zahlen anders aussehen.

[ nachträglich editiert von 4ZN ]
Kommentar ansehen
27.05.2014 20:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Shagg1407
"Null Prozent Finanzierung trägt bestimmt auch zu dem Problem bei."
Sehe ich auch so. Spätestens wenn jemand mit den Raten für bereits gekauftes kämpft, muss ihm aber doch klar werden, dass es nicht so weitergehen kann?

@ Mister-L
"Kenne Leute die verdienen 3000 Netto und können sich die Inspektion ihres Autos nicht leisten."
Ist das dann ein Alleinverdiener mit 3 Kindern?!

@ Jens-002
"Die täglichen Kosten sind das Problem, ein TV-Gerät alle paar Jahre ist hingegen keins, das bekommen auch H4er hin."
Zwei Probleme:
- es bleibt nicht beim TV. Man ´braucht´ auch ein Smartphone (natürlich mit All-Net-Flat) und einen Laptop
- wieviele Hartz IV-Empfänger haben ein paar 100 Euro locker? Und wenn sie die nicht haben und den TV (und das Smartphone und den Laptop) trotzdem haben wollen, dann müssen sie einen Kredit aufnehmen. Um die Raten dafür abzuzahlen, müssten sie aber mit weniger als dem Hartz IV-Satz auskommen - sie kommen ja gerade eben damit aus, sonst hätten sie ja Ersparnisse und bräuchten nicht erst einen Kredit.
Kommentar ansehen
27.05.2014 21:24 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heute sind "Flachbildfernseher" praktisch wertlos.
Ikea verscherbelt gerade ihre 46" Fernseher für 290€!!!
Mein 48" Thomson kostet 399€ bei Amazon und reicht eigentlich aus.
Kommentar ansehen
27.05.2014 21:55 Uhr von fuxxa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Staat hat massive Schulden und kann nur auf Pump existieren. Warum soll das bei den Bürgern anders sein?
Kommentar ansehen
27.05.2014 23:16 Uhr von internetdestroyer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch auch klar, früher wurde jedem Kind beigebracht: "Wenn Du das oder jenes haben willst, musst Du darauf sparen!" Heute wird das von den Eltern doch gar nicht mehr vermittelt. Nur wer "hipp" ist, ist "in"!
Kommentar ansehen
28.05.2014 10:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Kumpel arbeitet als Gerichtsvollzieher und könnte auch eine interessantere Liste anbieten.
Auffallend ist für ihn, dass sehr viele Schuldnerhaushalte teure Handy-Verträge haben und meist das neue iPhone besitzen. Aber kein Geld für Strom und Miete haben.
Diese können ihre Schulden nicht einmal 30-Euro-weise abstottern, haben aber das teuerste Smartphone.

Fernseher darf man eigentlich nicht wegnehmen. Man kann aber den Flachbild (sofern er noch Geld bringt) versteigern. Und schenkt dem Schuldner einen alten SW-Fernseher mit Röhre. Meist zahlen sie dann ganz schnell.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?