26.05.14 19:33 Uhr
 485
 

George Clooneys Verlobte versteuerte Verlobungsring für 415.000 Pfund nicht

Hollywood-Star George Clooney ließ sich den Verlobungsring für seine Freundin 415.000 Pfund kosten.

Doch Amal Alamuddin versteuerte das Schmuckstück am Londoner Flughafen nicht und nun drohen ihr 90.000 Pfund an Nachzahlung.

Bei dem Ring, der von der EU nach Großbritannien zollpflichtig eingeführt wurde, handelt es sich um einen siebenkarätigen Diamanten im Smaragdschliff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: George Clooney, Pfund, Verlobte, Verlobungsring
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 19:44 Uhr von polyphem
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2014 22:04 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
muss man alles versteuern was man am körper trägt?wenigstens da sind die briten eu konform...............
Kommentar ansehen
27.05.2014 00:00 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann müssen aber einige Amis in der Eu ihre Handys auch nachversteuern Vertu ist auch nicht biliger. Wenn Merkel in die USA fliegt sollte ihr Handy einkassiert werden , wegen Steuernachzahlung, kostet bestimmt auch ein paar Tausend €.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?