26.05.14 17:55 Uhr
 267
 

Ukraine: Regierung beginnt mit Großangriff auf Flughafen von Donezk

In der Nacht haben Bewaffnete den Flughafen der ukrainischen Stadt Donezk besetzt und die Regierung reagiert darauf nun militärisch.

Die ukrainische Armee hat einen Großangriff gestartet, die Regierung spricht von einem "Anti-Terror-Einsatz".

Im Einsatz sind Kampfflugzeuge und Hubschrauber, Fallschirmjäger landeten auf dem Flughafen-Dach.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Flughafen, Ukraine, Donezk
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 18:50 Uhr von usambara
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Gestern ist das Vostok Battalion aus Tschetschenien in Donezk angekommen.
Mal sehen, ob die Bevölkerung sich mit den muslimischen Kämpfern von Putins Kaukasus-Chef Kadyrov auf Dauer so versteht.
https://www.youtube.com/...
http://ra.spetsnaz.su/...
http://en.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 23:16 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?