26.05.14 17:39 Uhr
 75
 

Ölpreise geben nach der Präsidentenwahl in der Ukraine nach

Zum Start in die neue Handelswoche ging es an den Ölmärkten für die Kurse abwärts. Ausschlaggebend war laut Marktteilnehmern die Präsidentenwahl in der Ukraine. Die Investoren hoffen, dass sich in diesem Land die Lage stabilisiert.

Ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juli-Kontrakt) wurde am Montagmittag mit 109,93 US-Dollar gehandelt. Am Freitag lag der Kurs noch bei 110,54 US-Dollar.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) 104,03 (Freitag: 104,35) US-Dollar wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ukraine, Rohöl, Präsidentenwahl
Quelle: cash.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?