26.05.14 15:29 Uhr
 5.220
 

AfD-Chef will nach Europawahlerfolg Euro-Ausstieg für Südeuropa durchsetzen

Nach seinem Erfolg bei der Europawahl hat AfD-Chef Bernd Lucke Pläne für den Euro.

Der Politiker fordert nämlich einen sofortigen Euro-Ausstieg von Südeuropa.

"Die südeuropäischen Staaten müssen aus dem Euro-Verbund aussteigen. Dieser Weg aus der Krise ist für mich vorrangig", so Lucke. Deutschland hingegen solle beim Euro bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Chef, Erfolg, AfD, Ausstieg, Bernd Lucke, Europawahl, Südeuropa
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 15:48 Uhr von Bildungsminister
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Die Frage ist, mit welchen Mehrheiten er das erreichen will. Mit der CDU und SPD wird er es nicht machen können. Dazu sind beide Parteien zu sehr auf die anderen Parteien ihrer Europa-Koalition angewiesen. Mit den Rechten will er sich nicht einlassen, zumal diese trotz ihrer Wahlerfolge längst keine ausreichende Mehrheit im EU-Parlament besitzen.

Es wird spannend. Er selbst sagt ja heute, dass man die AFD nach ihren Taten bewerten soll, und ich bin durchaus gespannt, was nach 5 Jahren zu Buche steht.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 16:16 Uhr von kingoftf
 
+39 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2014 16:20 Uhr von sv3nni
 
+33 | -16
 
ANZEIGEN
reicht wenn deutschland austritt
Kommentar ansehen
26.05.2014 16:20 Uhr von magnificus
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2014 16:35 Uhr von daguckstdu
 
+9 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2014 16:37 Uhr von Winkle
 
+28 | -8
 
ANZEIGEN
Es ist schon mal gut, daß einer da ist, der es anspricht.

Ich hätte denen noch viel mehr gegönnt.
Kommentar ansehen
26.05.2014 17:05 Uhr von magnificus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Quay

Wo hast du das gesagt? Hier jedenfalls nicht!
Kommentar ansehen
26.05.2014 17:06 Uhr von sporty13
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
@daguckstdu

Keine Ahnung wie man von diesem Thema auf die Ukraine schliessen kann aber diese Verwirrtheit wundert mich nicht bei dieser Aussage.

EU und die USA haben mit dem Konflikt begonnen auch wenn ich nicht mit Putins Regierung sympathisiere haben SIE absolut kein Recht auf Ihn mit dem Finger zu zeigen. Das hat absolut nichts mit Demokratie zu tun. Einfach mal über den Tellerrand schauen.

Zum Artikel: Wenigstens spricht die AfD die Probleme an. Unsere "Volksvertreter" haben uns den Mist eingebrockt und jetzt darf man nicht mehr darüber reden sonst ist man Rechtsradikal.

Fehler machen und dann einfach nicht darüber reden... hat ja bis jetzt gut geklappt
Kommentar ansehen
26.05.2014 17:56 Uhr von hellboy13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal schaun was kommt !
Kommentar ansehen
26.05.2014 18:21 Uhr von firefighter1968
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2014 19:20 Uhr von polyphem
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
An den Wahlen kann man gut erkennen wieviele Idioten in Europa herumlaufen. Nicht wenige haben auch noch einen Universitätsabschluss.
Kommentar ansehen
26.05.2014 19:22 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@sporty

"Keine Ahnung wie man von diesem Thema auf die Ukraine schliessen kann aber diese Verwirrtheit wundert mich nicht bei dieser Aussage."

Eben weil es Personen gibt die tatsächlich über den Tellerrand schauen können! ;-)

"EU und die USA haben mit dem Konflikt begonnen auch wenn ich nicht mit Putins Regierung sympathisiere haben SIE absolut kein Recht auf Ihn mit dem Finger zu zeigen. Das hat absolut nichts mit Demokratie zu tun. Einfach mal über den Tellerrand schauen."

Komisch immer die böse USA und die böse EU sind am Konflikten schuld, nur die wahren Täter eben nicht. Sicherlich habe ich das Recht, das gehört zu Demokratie dazu. Es mag ja in Russland mittlerweile schon so sein, das man bei Kritik an Putin auf wunderbarerweise den Tod findet oder wenigsten die dortigen Gefängnisse von Innen sieht, aber in Europa herrscht noch die Meinungsfreiheit. Wer sich nur den Lebenslauf diesen Herrn EX-KGBler anschaut , der auf wundersamerweise 40 Milliarden auf dem Konto hat und das normale Volk mehr schon Leibeigene sind, wird jede Kritik verstehen.


"Zum Artikel: Wenigstens spricht die AfD die Probleme an. Unsere "Volksvertreter" haben uns den Mist eingebrockt und jetzt darf man nicht mehr darüber reden sonst ist man Rechtsradikal."

Tja das tun die Extremen schon seit Jahrzehnten, aber nicht einer war bis jetzt dabei den man seine Lösungsvorschläge als reale Möglichkeit abnehmen konnte. Es ist nichts anderes was Extreme schon immer tun. Das Volk und seine Schwächen ausnutzen und wenn es soweit ist, kommt der Knüppel aus dem Sack!

"Fehler machen und dann einfach nicht darüber reden... hat ja bis jetzt gut geklappt"

Ja und aus einer Mücke einen Elefanten machen, das können die Extremen!! Als ob unser Wirtschaft zusammenbrechen würde oder ist es doch eher der Neid und die Habgier die einen hier antreibt. ;-)
Kommentar ansehen
26.05.2014 19:24 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Mir ist Jemand lieber der mit 7,4% den Versuch startet was zu ändern und vielleicht wirklich scheitert, als welche die alles ändern können nix tun und nach ihrer Abwahl andauernd sagen "Wir haben halt Fehler gemacht" wie die Rot/Grünen Politiker nach der überfälligen Abwahl Schröders.
Kommentar ansehen
26.05.2014 19:45 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Bei allem Respekt für den Wahlerfolg sollte Herr Lucke nun nicht größenwahnsinnig werden. 7% für die AfD - gut und schön. 93% der abgegebenen Stimmen sind aber an andere Parteien gegangen.

""Die südeuropäischen Staaten müssen aus dem Euro-Verbund aussteigen."
Und wie will er sie dazu bringen?

Herr Lucke sollte sich auch mal diese Infratest Dimap-Umfrage ansehen:
"Ansichten der AfD-Wähler über ihre Partei:
Löst zwar keine Probleme, nennt die Dinge aber beim Namen (97 [% Zustimmung])"
http://wahl.tagesschau.de/... (Grafik 8/15)
... und das sagen *seine eigenen* Wähler!
Kommentar ansehen
26.05.2014 19:50 Uhr von Azureon
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Ich habe am Sonntag auch wieder die AfD gewählt (in allen Bereichen). Warum?

1) weil ich es kann

2) weil ich die anderen Parteien satt habe. Ich möchte Änderung sehen und selbst wenn man die Sesselfurzer von der CDU oder der SPD und den ganzen anderen Müll der immer vorne mit dabei ist, wenns darum geht, oberflächliche Scheiße zu erzählen aber letztenendes nichts ändern nicht komplett zur Seite schieben kann, so kann man noch immer den Druck erhöhen in dem man andere Parteien stark macht. Irgendwann müssen die sich in Bewegung setzen.

Man sollte sich lieber mal fragen, wie es dazu kommen konnte dass Mr. Farage und Mrs. Le Pen so sehr abgeräumt haben. Das Volk ist anscheinend nicht glücklich mit der Politik die derzeit betrieben wird. Gegen die beiden ist die AfD und Bernd Lucke ein Schmusekater.
Kommentar ansehen
26.05.2014 20:16 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Das wirklich Positive an der ganzen Sache ist doch.. das sobald Rechte Volkspfosten irgendwo (ob nun Deutschland, Österreich,oder wo auch immer) in Regierungsverantwortung oder in Parlamente kommen.. sich der ganze Rechte Spuk ziemlich schnell selbst zersetzt, da man dort wunderbar beobachten kann wie geistig Assistenzbedürftig diese Menschen doch eigentlich sind :)
Kommentar ansehen
26.05.2014 21:45 Uhr von kris77
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
gar nicht umsetzbar und somit dumm darüber zu diskuttieren
Kommentar ansehen
26.05.2014 21:57 Uhr von shadow#
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Mund halten und einfach mal machen.
Wenn dann wie zu erwarten ist rein gar nichts konstruktives dabei rauskommt, diesmal aber bitte nicht wieder allen anderen die Schuld geben!



@Azureon
Zumindest bei Farage, weil dort noch mehr mit rechtem Idiotismus auf übelstem Stammtischniveau geworben wird.
Mal das Programm gelesen? Sehr aufschlussreich!

"Free trade, but not political union, with our European neighbours. We are the EU’s largest export market: they depend on us for jobs - not the other way around."
Sind noch Rosinen da?
Wahrscheinlich will er Wasser importieren, wenn das mit dem Fracking schief geht.
Und sind die Ortsschilder mit dem Zusatz "Europäisches Finanzzentrum" für wahlweise Frankfurt oder Paris schon gedruckt?

"Prevent foreign criminals entering the UK - by re-introducing border controls that the EU forced us to abandon."
Hab ich den Punkt an dem die Schengen beigetreten sind komplett verpasst oder was rauchen die?

"Scrap the European Arrest Warrant, which sends British citizens to foreign jails without evidence, just to answer questions - replace it with a proper extradition system."
Ständig werden irgendwelche Briten irgendwo verhaftet. Sowas aber auch. Siehe oben, was rauchen die???

"...give British workers first crack at the 800,000 jobs we currently advertise to EU workers."
Da es dort bekanntlich umgedrehte Diskriminierung gibt, bei der gut ausgebildete Briten gegenüber dahergelaufenen Europäern grundsätzlich benachteiligt werden.

Die beschissensten Aspekte des deutschen ALG2 haben sie dann auch noch übernommen.

Bei der Front National hast du das selbe in Blaun nur dass sich deren Wähler nicht mal von einem durchgeknallten Tattergreis abschrecken lassen, der völlig den Verstand verloren hat.

Gegenbeispiel: Niederlande. Geht doch.


@Hibbelig
"nur damit Reiche immer reicher werden"
Die nationalen Steuerpläne der AfD kennst du nicht, oder?
Dagegen ist selbst die FDP noch sozial.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 22:32 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ heimlicher
"ausgerechnet den Sender,der Urteile BGH ignoriert"
War das letztens nicht das ZDF, oder worauf spielst du an?

Zum einen ist die Umfrage nicht von der ARD selbst, sondern einem Umfrageinstitut. Man kann nun sagen, dass der Auftraggeber durchaus einen Einfluss auf die Umfrageergebnisse hat, aber mir ist nichts davon bekannt, dass infratest mal etwas manipuliert hätte.

Ich muss auch einfach sagen, dass mich die Ergebnisse höchstens in ihrer Eindeutigkeit überraschen, denn es ist das, was ich auch selbst ständig von AfD-Wählern höre.
Aber hey: es steht dir frei, Quellen zu liefern, die gegenteilige Aussagen machen.
Kommentar ansehen
26.05.2014 23:22 Uhr von TK-CEM
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage: was soll der Ausstieg Südeuropas aus der Eurozone bringen? Sind dann die Schulden alle weg? Muss dann Deutschland nichts mehr bezahlen?

Leute, Leute, wie stellt ihr euch das vor? Das Kind ist doch längst in den Brunnen gefallen - jetzt braucht auch keiner mehr zu schreien. Der Ausstieg von Südeuropa würde nur wieder exorbitant hohe Kosten verursachen, die wieder wer zu tragen hätte? Richtig - natürlich die Melkkuh Europas, Deutschland. Wer denn sonst.

Der Euro und die EU kamen nachweislich zu früh und zu ungeplant. Blinder Aktionismus gepaart mit eitler Selbstverliebtheit haben unsere Politaffen veranlasst, dieses Projekt durchzupeitschen, egal, was es kostet - allen voran unsere CDU-Birne Kohl. Sein Ziehkind
"Bundesferkel" haut natürlich in die gleiche Kerbe - gesteuert von den heutigen Industriemächtigen unseres Landes.

Jetzt kommt die AfD, und bringt das Heil des Herrn, oder was? Lucke soll erst mal lernen, was volksnahe Politik eigentlich bedeutet. Ist der erst mal ein paar Jahre Berufspolitverbrecher, dreht der sich genauso im Wind wie die Grünen und alle anderen sowieso.

Solange es derartig große Unterschiede zwischen den europäischen Ländern gibt, solange sollte die Souveränität der einzelnen Länder unangetastet bleiben - EU hin oder her. Das bedeutet aber auch, dass jedes Land für seine Schulden selbst die Verantwortung zu tragen hat, was eigentlich nicht mehr als Recht im Sinne des Gesetzes ist. Hilfe ist ja ganz ok, aber nicht so und nicht für lau auf Kosten anderer. Abgesehen davon, wer mit der Euro-Währung nicht klar kommt und in Schulden ersäuft, der wird es mit einer anderen Währung auch nicht schaffen. Solange Korruption und Betrug in der Politik an der Tagesordnung sind, solange wird sich nie was ändern.

Lucke, keep cool - bring erst mal den ganzen AfD-Haufen auf Kurs und zeige echte Leistung für die Bürger in diesem Land. Dann schauen wir mal.

So what - it´s my project only.

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 23:38 Uhr von denny79
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mit 7 von ca. 700 Sitzen?
Kommentar ansehen
27.05.2014 07:09 Uhr von Pantherfight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland sollte direkt mit aussteigen...und die Preise endlich wieder normal werden. 60% min. ist es seit dem EURO teurer geworden.
Kommentar ansehen
27.05.2014 07:41 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Januskopf

Wenn man was kritisiert sollte man schon das Prinzip des zu Kritisierenden verstehen und nicht mit Sinnfreien Aussagen aufwarten. Aber so sind die EU-Hasser und Putin-Verstehe halt mal, gell! Alles was man nicht versteht muss weg!

Selbst Gorbatschow warnte schon in einem Interview vor Putins Machtstreben und seine Kritiker die auf wundersamerweise immer Mundtod gemacht werden, machen das auch schon lange! Aber sowas ist für dich nicht real. Wer Kinder hat wird an deren Zukunft denken und nicht wie hier, so Egoistisch handeln und Probleme ihnen vererben!


So und nun mal zum Prinzip der EU! Die EU strebt einen gemeinsamen Standard an, die alle Mitgliedsländer erhalten sollen. Das sowas nicht mittelfristig zu erreichen ist, scheiterte doch am Faktor Mensch, so muss man eben langfristig denken! Und Probleme schaffe ich nicht damit aus der Welt, einfach zu sagen du bleibst draußen, denn nur so schüre ich weiter Konflikte an. Aber dazu muss man in der Tat über den Tellerrand schauen und auch in der Tat Global denken und nicht nur leere Worte schwingen!

Man braucht nur innerhalb Deutschland die Ballungsgebiete anschauen und die daraus resultierenden Probleme betrachten. Es ist war, das Jahrzehntelang diese Probleme beharrlich ignoriert wurden, nur eben schaffe ich neue Probleme, wenn ich anfange nur die Symptome zu behandeln und nicht die Ursache.

Für jeden klar denkenden Menschen ist es einleuchtend, das Armut ein wichtiger Faktor für viele negative Verhaltensweisen sind usw.! Jetzt muss man halt die Fähigkeit besitzen und Handlungsweisen und ihre wahre Ursache analysieren zu können und nicht mit der Keule drauf hauen! Mag ja bei den Neandertalern eine Zeitlang funktioniert haben, aber hätten sie sich mal mit ihren neuen Nachbarn arrangiert, so wären sie vielleicht nicht ausgestorben! ;-)
Kommentar ansehen
27.05.2014 08:02 Uhr von Bodensee2010
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Afd sollte sich vielleicht auch mal darüber Gedanken machen , inwieweit auch bei dieser Wahl in Deutschland das Ergebnis zum nachteil der AfD manipuliert wurde.In allen anderen großen Ländern liegen die EURO Kritiker zum Teil bei über 20% . Nur hier in Deutschland gerade mal bei 7%
Ich bin fest davon überzeugt , das diese Wahl genauso manipuliert wurde , wie die letzte BT Wahl
Kommentar ansehen
27.05.2014 08:36 Uhr von sporty13
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@daguckstdu"

"Eben weil es Personen gibt die tatsächlich über den Tellerrand schauen können! ;-)"

Alles was die USA und EU machen ist gut und Russland böse. Schwarzweiß denken... kein wirklicher Fortschritt. Wir haben 2014 und der kalte Krieg ist vorbei nur so nebenbei.

"Komisch immer die böse USA und die böse EU sind am Konflikten schuld, nur die wahren Täter eben nicht."

Wieder Schwarzweiß denken. Sei es drum. Waren Sie schonmal in Russland? Kennen Sie jemand persönlich dem das passiert ist was Sie geschildert haben? Die Russen haben eine andere Staatsform mit anderen Gesetzten die mit unserer Demokratie nicht vereinbar sind und? Es ändert NICHTS an der Tatsache das die USA in der Ukraine einen DEMOKRATISCH gewählten Präsidenten geputscht haben. Ausserdem wer sind SIE eigentlich die Russland vorschreiben wollen wie Sie zu leben haben? Wenn die da so zufrieden sind dann lassen Sie Sie doch? Gehört nicht auch das zur Demokratie? Russen schreiben der EU/USA auch nicht Ihre Staatsform vor.

"Tja das tun die Extremen schon seit Jahrzehnten, aber nicht einer war bis jetzt dabei den man seine Lösungsvorschläge als reale Möglichkeit abnehmen konnte."

Soviel Blödsin in diesen paar Sätzen. Erstens: Afd extrem? Bitte mal über das Programm informieren und dann mitreden. Und nicht auf den ANTIFA-Seiten. Welche Lösungen kennen Sie den von der AfD die Ihrer Meinung so schlimm sind?
Bitte belegen.

"Ja und aus einer Mücke einen Elefanten machen, das können die Extremen!! Als ob unser Wirtschaft zusammenbrechen würde oder ist es doch eher der Neid und die Habgier die einen hier antreibt."

Wahrscheinlich hatten Sie Winterschlaf oder Ihre USA/EU Scheuklappen auf aber ich helfe gerne:
Googeln Sie mal Maastricht-Vertrag, Bankenrettung, ESM,TTIP.
Neid und Habgier :) Brüssel ist ein Musterkind darin.

Tut mir leid, habe erst jetzt gemerkt das Sie ein Troll sind.

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?