26.05.14 14:17 Uhr
 1.366
 

China: Parkplatz kann bis zu 120.000 Euro teuer sein

Die Autos in China werden immer mehr und die Abstellplätze sind gefragt.

Parken ist in China also ziemlich teuer und es kann zu absurden Preisen wie bis zu 120.000 Euro für einen gekauften Parkplatz kommen.

Soviel kostet zum Beispiel ein gekaufter Platz in einem Apartmenthaus im Zentrum Pekings, aber auch außerhalb muss man noch bis zu 24.000 Euro zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, China, Parkplatz, teuer, Parken
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 15:03 Uhr von xyr0x
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist an 120000,- denn zu viel? Da müsste man mal schauen was in der Nürnberger Innenstadt ein Parkplatz oder ähnlich großes Grundstück kostet. Nämlich das gleiche oder mehr.

24000,- außerhalb? In Nürnberg kostet ein TK-Stellplatz außerhalb gute 50000,- im Kauf (erst einen zur Wohnung dazu gekauft).

Es findet sich aber immer wieder ein Käufer und so arm wie die Medien berichten sind die Chinesen garnicht, denen geht es finanziell relativ gut.

[ nachträglich editiert von xyr0x ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 15:16 Uhr von majorpain
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja dort ist es wie hier der eine ist reich der andere ist arm geht halt noch weiter auseinander wie hier.
Kommentar ansehen
26.05.2014 19:21 Uhr von romu2010
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Monat ?
Kommentar ansehen
26.05.2014 21:01 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
weigstens bleibt was bei den materialkosten hängen..................

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?