26.05.14 14:12 Uhr
 337
 

Frankreich: Nach Rechtsruck will Regierung Steuern senken

Der Schock, dass die rechtsradikale "Front National" bei den Europawahlen stärkste Partei wurde, sitzt in Frankreich tief.

Die Regierung um den düpierten Staatspräsdienten François Hollande will nun die verprellten Wähler zurückgewinnen und verspricht Steuersenkungen.

Frankreich fehlt es jedoch für solche Geschenke an Geld und würde zudem gegen den Stabilitätspaket verstoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Regierung, François Hollande, Staatspräsident, Europawahl, Front National, Rechtsruck
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: François Hollande verzichtet auf zweite Amtszeit als Präsident
Ahnenforschung: Hillary Clinton mit François Hollande verwandt
Frankreichs Präsident François Hollande: Buch mit Geständnissen erschienen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 14:16 Uhr von Berundo
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Wie schön dass die Franzosen solangsam zur vernunft kommen.
Kommentar ansehen
26.05.2014 14:18 Uhr von Phyra
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wirklich? da wird in allen bereichen so viel scheiße gebaut und die versuchen die waehler derart plump mit geld zu koedern?
wie laecherlich ist das denn...
Kommentar ansehen
26.05.2014 14:26 Uhr von azru-ino
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Phyra
Das Lustige oder eher Traurige an der Sache ist, dass mit solchen Versprechen Wähler angelockt werden sollen, obwohl man gar nicht vor hat, diese Versprechen dann auch noch zu halten. Wie schön die Welt doch wäre, wenn man Politiker für Wahlkampflügen strafrechtlich belangen könnte.
Kommentar ansehen
26.05.2014 14:28 Uhr von Buck-Ofama
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Schock, dass die rechtsradikale "Front National" bei den Europawahlen stärkste Partei wurde, sitzt in Frankreich tief. "

Nicht für die mehrheit der Franzosen, die diese Partei gewählt hat, sondern für diejenigen die das Vertrauen der Franzosen verspielt haben und jetzt zusehen können wie sie den Scherbenhaufen zusammenkehren können weil sie ihre unnötigen Jobs verlieren.

Ich beglückwünsche die Franzosen aus tiefstem Herzen und ich bin sicher das Marine LePen zu Neuwahlen aufrufen wird, da die Regierungspartei so schlecht abgeschnitten hat.
Kommentar ansehen
26.05.2014 14:47 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die jetzt die Steuern nur wegen ner verlorenen Wahl senken,dann freue ich mich schon auf die kommenden Wahlen in Deutschland.
Kommentar ansehen
26.05.2014 17:07 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie BILLIG!

Echt, die nehmen sich selbst Geld weg, damit sie noch weniger Handlungsfähig sind und erwarten dann, dass die Wähler wieder zu Sinnen kommen!?

Das mag ein paar Monate gut gehen, aber dann sind die Probleme NOCH größer. Wenn Hollande das bisher nicht geschafft hat, was will er dann mit noch weniger Geld bewegen?

Steuersenkung muss nicht immer gut sein. Man muss halt man mit dem vielen Geld auskommen das man hat, effektiver einsetzen.

Egal, Hauptsache die Bürger haben auch mal was davon. Das freut einen ja schon in diesem Europa :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: François Hollande verzichtet auf zweite Amtszeit als Präsident
Ahnenforschung: Hillary Clinton mit François Hollande verwandt
Frankreichs Präsident François Hollande: Buch mit Geständnissen erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?