26.05.14 13:59 Uhr
 5.415
 

Toiletten verstopft - Sexverbot in britischer Immobilienfirma

Weil eine Vielzahl benutzter Kondome das Damen-WC einer Immobilienfirma verstopfte, verdonnerte deren Chef seine Mitarbeiter nun zum Sex-Verbot.

Alle Mitarbeiter sollten künftig "solche Aktivitäten" unterlassen. Kurz nachdem die interne IE-Mail versandt wurde, gelangte sie ungewollt an die Öffentlichkeit.

Die Sprecherin der noblen Immobilienfirma äußerte mittlerweile, dass die Kondome auch von einer anderen Firma stammen könnten, schließlich sei ein Hauptrohr des Hauses verstopft gewesen.


WebReporter: senden
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Toilette, Kondom, Verstopfung, Immobilienfirma
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 20:11 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ihr schweinchen,aber schicken ist föhn.....
und wahrscheinlich betriebsmoralfördernd.......
allerdings nicht in allen jobs........
Kommentar ansehen
27.05.2014 00:05 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es auch einfach wie ein zivilisierter intelligenter Mensch in den Mülleimer werfen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?