26.05.14 13:08 Uhr
 1.046
 

Olympia 2022: IOC gehen Bewerber aus - Nun sagt auch Krakau ab

München, Stockholm und Graubünden haben bereits für die Olympischen Winterspiele 2022 abgesagt und nun schließt sich auch Krakau an.

Auch in der polnischen Stadt stimmte 69,72 Prozent der Bevölkerung gegen die Bewerbung.

Nun gehen dem IOC langsam die Kandidaten aus, denn auch in Oslo gibt es Widerstand gegen die Spiele. Die restlichen Bewerber sind Almaty (Kasachstan), Lwiw (Ukraine) und Peking (China).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Absage, Bewerber, IOC, Krakau, Olympia 2022
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2014 13:34 Uhr von gugge01
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lemberg wird zu diesem Zeitpunkt Kriegsgebiet sein.

In Peking gleicht der Schnee eher einer halbgefrorenen wässrigen Schwefelsäure und man sollte bei Schneetreiben dort besser einen leichten ABC Anzug tragen.

Somit dürfte die Wahl einfach sein.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:41 Uhr von Darkman149
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gugge01: leider zählen bei solche Entscheidungen wie der Vergabe der nächsten Olympischen Spiele lediglich wie sehr die Bewerber die Konten derer füllen, die die Spiele vergeben. Dinge wie Menschenrechte, gesundheitliche Risiken usw. sind für solch eine Entscheidung völlig egal. Anders kann ich mir Dinge wie die Olympischen Spiele in Russland, die WM in Brasilien und Katar und derlei noch viel mehr Blödsinn nicht erklären.
Kommentar ansehen
26.05.2014 13:54 Uhr von KobaltKobold
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Olympische Spiele sind für die ausrichtende Stadt das reinste Verlustgeschäft. Die Stadt darf Einrichtungen bauen und alles mögliche bezahlen, während der IOC von allen Abgabenpflichten befreit wird und satte Gewinne einstreicht. An denen die ausrichtende Stadt übrigens in keinster Weise beteiligt wird.
Kommentar ansehen
26.05.2014 16:16 Uhr von Kockott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2022 Somalia

First WorldWide Hunger Games

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?